Advertisement

Wirtschaftlichkeitsplanung

Graphische, tabellarische und rechnerische, neue und alte Verfahren der Investitionsrechnung im Rahmen betrieblicher Gesamtplanung mit Beispielen aus der öffentlichen und privaten Wirtschaft

  • Authors
  • Kurt-Helmut Borchard

Part of the Fachbücher für die Wirtschaft book series (FFDW)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-16
  2. Kurt-Helmut Borchard
    Pages 17-19
  3. Kurt-Helmut Borchard
    Pages 44-77
  4. Kurt-Helmut Borchard
    Pages 78-80
  5. Hans-Dieter Pullig
    Pages 81-85
  6. Kurt-Helmut Borchard
    Pages 118-136
  7. Kurt-Helmut Borchard
    Pages 137-143
  8. Back Matter
    Pages 145-145

About this book

Introduction

Dieses Buch ist das Ergebnis von mehr als 60 Vortrags- und Arbeitssitzungen, die das Technisch-Wirtschaftliche Institut für Forschung, Lehre und Beratung in den letzten 9 Jahren in mehreren Städten, darunter Herford, München, Kas­ sel, Bad Nauheim, Bad Salzuflen und Bad Oeynhausen unter der Leitung des Verfassers durchgeführt hat. Rund 1000 Werke der öffentlichen und privaten Wirtschaft waren durch ihre leitenden kaufmännischen und technischen Herren vertreten und hatten Gelegenheit, ihre Wünsche und Sorgen ganz offen im klei­ nen Kreise auszusprechen. Den Wünschen dieser Teilnehmer entsprechend geht das Buch - auf Bekanntem und Gesichertem aufbauend - neue Wege. Diese Wünsche lassen sich in folgenden drei Problemen zusammenfassen: I. Kinetische Betrachtungsweise Alles ist im Fluß, in Bewegung; auch in der Wirtschaft gibt es auf längere Zeit keine Konstanz. Offenbar ist es daher gefährlich, mit einer Konstanz der Ein­ nahmen und Ausgaben, der Aufwendungen und Erträge, der Kosten und Er­ löse zu rechnen, wenn man annehmen muß, daß alle diese Werte in Wirklichkeit in Bewegung sind. Auch wenn die Tendenz nur in großen Zügen als bekannt angesehen wird, ist es für manche Zwecke richtiger, diese Näherungstendenz zu berücksichtigen, als die Tatsache der Änderung von vornherein zu vernach­ lässigen. Kann man nicht betriebswirtschaftliche Verfahren entwickeln, die den Einfluß der schnellen wirtschaftlichen und technischen Entwicklung berücksichtigen und nach Möglichkeit durch bildliche Darstellung anschaulich machen? Eine kine­ tische Betriebswirtschaftslehre müßte an die Stelle der üblichen statischen Auf­ fassungen treten. Die statische Anschauungsweise eines Problems ist dann nur ein Sonderfall der kinetischen.

Keywords

Investition Investitionsrechnung Wirtschaft Wirtschaftlichkeitsrechnung

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-12869-4
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 1962
  • Publisher Name Gabler Verlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-663-12497-9
  • Online ISBN 978-3-663-12869-4
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods