Advertisement

Mut zur Meinung

Genres und Selbstsichten von Meinungsjournalisten

  • Authors
  • Matthias Degen

Part of the Journalistik Forschungsimpulse für die Praxis book series (JFP)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-13
  2. Matthias Degen
    Pages 15-21
  3. Matthias Degen
    Pages 125-141
  4. Matthias Degen
    Pages 143-163
  5. Matthias Degen
    Pages 165-182
  6. Matthias Degen
    Pages 183-190
  7. Back Matter
    Pages 191-251

About this book

Introduction

Die Arbeit erklärt die Funktionsweise von Kommentaren, Rezensionen, Glossen, Moderationen etc., dient als Anleitung zum Aufbau von Meinungsbeiträgen, zeigt das Selbstverständnis von Meinungsjournalisten. Interviews mit führenden Fernseh-Kommentatoren aller großen TV-Sender zu Selbstverständnis und Meinungsgenres bilden die Basis dafür.
Trotz wirtschaftlicher Zwänge haben Kommentatoren klare und unabhängige Ansichten von ihrer Arbeit. Ideologisch, selbstbezogen, vermittelnd und pädagogisch lässt sich ihr Selbstverständnis typisieren. Als problematisch erweist sich unter aktuellen merkantilen Zwängen: die Meinungslosigkeit von Meinungsbeiträgen, und: die subtile Meinungsvermittlung in Informationsbeiträgen, insbesondere in Fernsehjournalismus. Deshalb das Plädoyer im Titel: Mut zur Meinung

Keywords

Arbeit Befragung Interview Journalismus Journalisten Kommentar Medien Meinungsjournalismus Rezension

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-12252-4
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2004
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-14214-2
  • Online ISBN 978-3-663-12252-4
  • Buy this book on publisher's site