Was heißt Individualisierung?

Die Antworten soziologischer Klassiker

  • Authors
  • Flavia Kippele

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-10
  2. Einleitung: Problem und Vorgehensweise

    1. Flavia Kippele
      Pages 11-21
  3. Analytischer Teil

    1. Flavia Kippele
      Pages 42-61
    2. Flavia Kippele
      Pages 62-83
    3. Flavia Kippele
      Pages 84-104
    4. Flavia Kippele
      Pages 105-130
    5. Flavia Kippele
      Pages 131-152
  4. Synthetischer Teil

    1. Flavia Kippele
      Pages 200-242
    2. Flavia Kippele
      Pages 243-247
  5. Back Matter
    Pages 248-264

About this book

Introduction

Als ich vor etwa fünfzehn Jahren das Studium der Soziologie aufnahm, konnte ich mit Theorien überhaupt nichts anfangen, und schon gar nicht mit klassi­ schen. Als begeisterte Empirikerin interessierte mich nur die soziale Realität, "so wie sie ist". Wieso hätte ich also meine Zeit damit verschwenden sollen, abstrakte (und daher unnötige) Gedankenkomplexe zu verstehen? Nur durch Zufall stiess ich eines Tages auf einige Schriften von Georg Simmel, dessen ausgefallene Themenauswahl und blumige Sprache eine beson­ dere Faszination auf mich ausübten. So begann ich - mehr aus Spass, denn aus Überzeugung - auch andere klassische Schriften zu lesen; und ich fing an, hinter der verstaubten Fassade brauchbare Werkzeuge für die Untersuchung von sozialen Phänomenen zu entdecken. Gleichzeitig wandte ich mich den zeitgenössische Theorien zu und stiess ziemlich bald auf das "lndividualisierungstheorem". Es war dies eine Begeg­ nung, die ich als sehr ernüchternd empfand: Die argumentative Stringenz auf diesem Gebiet erschien mir viel weniger überzeugend zu sein als diejenige, die ich von anderen (klassischen und zeitgenössischen) Denkmodellen her kannte. Deshalb beschloss ich, dieser theoretischen Lücke nachzugehen.

Keywords

Bestandsaufnahme Denkmodelle Emile Durkheim Georg Simmel Gesellschaft Individualisierung Individuum Karl Marx Marx Max Weber Nation Simmel Sozialwissenschaft Soziologie sozialwissenschaftlich

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-11813-8
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1998
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-13202-0
  • Online ISBN 978-3-663-11813-8
  • About this book