Advertisement

Theorie als Kampf?

Zur politischen Soziologie Pierre Bourdieus

  • Uwe H. Bittlingmayer
  • Rolf Eickelpasch
  • Jens Kastner
  • Claudia Rademacher

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-11
  2. Pierre Bourdieu: Das Politische seiner Soziologie

    1. Uwe H. Bittlingmayer, Rolf Eickelpasch
      Pages 13-26
  3. Politische Soziologie als Kritik der Macht

    1. Front Matter
      Pages 27-27
    2. Sighard Neckel
      Pages 29-34
    3. Rolf Eickelpasch
      Pages 49-60
    4. Klaus Kraemer
      Pages 123-141
  4. Politik der Geschlechterverhältnisse

    1. Front Matter
      Pages 143-143
    2. Claudia Rademacher
      Pages 145-157
    3. Susanne Kröhnert-Othman, Ilse Lenz
      Pages 159-178
  5. Zeitdiagnose Neoliberalismus

    1. Front Matter
      Pages 179-179
    2. Stephan Egger, Andreas Pfeuffer
      Pages 181-196
    3. Uwe H. Bittlingmayer
      Pages 225-252
  6. Kritik der Staatsgewalt

    1. Front Matter
      Pages 253-253
    2. Pierre Bourdieu, Olivier Christin, Pierre-Étienne Will
      Pages 255-267
    3. Loïc Wacquant
      Pages 269-317
    4. Jens Kastner
      Pages 319-341
  7. Herrschaft der Eliten

    1. Front Matter
      Pages 343-343
    2. Hans-Peter Müller
      Pages 345-360
    3. Michael Hartmann
      Pages 361-377
  8. Bildung, Macht und Intellektuelle

    1. Front Matter
      Pages 379-379
    2. Carsten Keller, Oliver Schöller
      Pages 381-414
    3. Daniel Dravenau
      Pages 447-471
    4. Peter Wiechens
      Pages 473-485
  9. Back Matter
    Pages 487-492

About this book

Introduction

Der Band beleuchtet das Verhältnis zwischen Bourdieus Sozialtheorie und politischem Kampf. Das Buch lotet die Reichweite und Erklärungskraft der Sozialtheorie Pierre Bourdieus für gesellschaftliche Transformationsprozesse im Kontext des neoliberalen Diskurses aus. Bourdieu gehört seit den 90erJahren zu den wenigen Soziologen, die versucht haben, unmittelbaren Einfluss auf politische Prozesse und Debatten zu nehmen. Im Buch wird die Reichweite der politischen Soziologie Bourdieus diskutiert. In welchem Verhältnis steht das politische Engagement Bourdieus zu seinen theoretischen Schriften, empirischen Analysen und seiner Skepsis gegenüber Intellektuellen.

Keywords

Bourdieu Gesellschaftstheorie Habitus Intellektuelle Kapital Kultur Kulturkapital Neoliberalismus Pierre Bourdieu Sozialtheorie Soziologie Transformation Transformationsprozess Transformationsprozesse Vernunft

Editors and affiliations

  • Uwe H. Bittlingmayer
    • 1
  • Rolf Eickelpasch
    • 2
  • Jens Kastner
    • 3
  • Claudia Rademacher
    • 4
  1. 1.Institut für SoziologieUniversität MünsterDeutschland
  2. 2.Universität MünsterDeutschland
  3. 3.Institut für SoziologieUni MünsterDeutschland
  4. 4.Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege BerlinDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-11635-6
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2002
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8100-3352-9
  • Online ISBN 978-3-663-11635-6
  • Buy this book on publisher's site