RFID im Supply Chain Management

Auswirkungen und Handlungsempfehlungen am Beispiel der Automobilindustrie

  • Martin Strassner

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XX
  2. Martin Strassner
    Pages 1-19
  3. Martin Strassner
    Pages 153-198
  4. Martin Strassner
    Pages 199-214
  5. Back Matter
    Pages 215-267

About this book

Introduction

Durch die Möglichkeit zur automatischen Identifikation (Auto-ID) und mobilen Datenspeicherung fördert die Radiofrequenzidentifikation (RFID) die Informatisierung von Liefernetzwerken. Sie gestattet die effizientere Abwicklung von Transport- und Umschlagprozessen sowie neue Anwendungen im Supply Chain Management (SCM).

Am Beispiel des Liefernetzwerks der Automobilindustrie untersucht Martin Strassner das Mehrwertpotential von RFID im SCM. Folgende Fragen stehen im Mittelpunkt:
" Wie unterstützt RFID die Koordination im SCM?
" Welchen Nutzen hat die Verwendung von RFID?
" Wo liegen die Grenzen für den wirtschaftlichen Einsatz?
" Welche für den Erfolg kritischen Faktoren müssen die Unternehmen bei der Einführung beachten?

Keywords

Automobilindustrie Koordinationstheorie Logistik RFID Supply Chain Management Ubiquitous computing

Authors and affiliations

  • Martin Strassner
    • 1
  1. 1.StanfordUSA

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-11307-2
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2005
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Business and Economics (German Language)
  • Print ISBN 978-3-8350-0146-6
  • Online ISBN 978-3-663-11307-2
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Electronics
Consumer Packaged Goods
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences
Engineering