Politische Repräsentation schwacher Interessen

  • Ulrich Willems
  • Thomas von Winter

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-7
  2. Die politische Repräsentation schwacher Interessen: Anmerkungen zum Stand und zu den Perspektiven der Forschung

  3. Zur Theorie schwacher Interessen

  4. Direkte und mittelbare Interessenrepräsentation randständiger Gruppierungen

  5. Verbandliche Organisierung allgemeiner Interessen

  6. Internationale Perspektiven

  7. Back Matter
    Pages 345-347

About this book

Introduction

Das Buch behandelt die Chancen einer politischen Repräsentation solcher Interessen, die gemeinhin als schwach gelten, die Interessen der Allgemeinheit und sozial randständiger Gruppen. Dabei geht es zum einen um die Bedingungen der Selbstorganisation der Interessen und zum anderen um die mittelbare Repräsentation durch etablierte Institutionen wie Wohlfahrtsverbände und Parteien.
In der politischen Interessenvermittlung sind randständige Gesellschaftsgruppen und Anliegen der Allgemeinheit gegenüber den beruflichen Statusgruppen strukturell benachteiligt. Gleichwohl werden die schwachen Interessen politisch nicht völlig marginalisiert, sondern erweisen sich punktuell durchaus als organisations- und konfliktfähig. Das Buch geht zum einen der Frage nach, wie die Existenz von Organisationen, die solche Interessen repräsentieren, theoretisch zu erklären ist, welche politischen Einflußpotentiale diese Organisationen entfalten können und welche Argumentationsmuster für die Rechtfertigung ihrer Ansprüche zur Verfügung stehen. Zum anderen werden in nationaler und internationaler Perspektive die Chancen einer stellvertretenden Artikulation und Repräsentation schwacher Interessen durch etablierte Großverbände, Parteien und Parlamente ausgelotet.

Keywords

Institution Interessenartikulation Interessenvermittlung Konflikt Nichtregierungsorganisationen (NGOs) Parlament Parlamente Parteien Randgruppen Randgruppen, soziale Wohlfahrtsverbände politische Repräsentation

Editors and affiliations

  • Ulrich Willems
    • 1
  • Thomas von Winter
    • 2
  1. 1.Institut für Politische WissenschaftUniversität HamburgHamburgDeutschland
  2. 2.Philipps-Universität MarburgMarburgDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-11089-7
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2000
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8100-2192-2
  • Online ISBN 978-3-663-11089-7
  • About this book