Advertisement

Organisation und Differenz

Kritik des organisationstheoretischen Diskurses der Postmoderne

  • Authors
  • Jochen Koch

Part of the Studien zur Sozialwissenschaft book series (SZS)

About this book

Introduction

Wenn der gesamten Postmoderne-Debatte in der Organisationsforschung eine gemeinsame Einsicht zugeschrieben werden kann, dann liegt diese paradoxerweise darin, auf den zentralen Stellenwert verwiesen zu haben, den die Bürokratievorstellung für die Organisationstheorie noch immer hat. Die Organisationsforschung ist in diesem Sinne nach wie vor eine moderne Wissenschaft, die sich innerhalb moderner Differenzen (Kontrolle/Autonomie, Struktur/Prozess, Formalität/Informalität etc.) bewegt. Was das postmoderne Denken jedoch leisten kann, ist, dieser Wissenschaft einen neuen Rahmen und damit eine neue Perspektive zu geben, indem grundlegende Unterscheidungen der Organisationstheorie als Differenzen sichtbar, explizierbar und damit der Reflexion wie der Kritik zugänglich gemacht werden.
»Organisation und Differenz« ist der Versuch, einen solchen Rahmen für die Organisationsforschung zu erschließen. Ausgangspunkt ist die Suche nach einem "Abstandsbewusstsein" der Postmoderne hinsichtlich ihrer Spielarten in Ästhetik, Philosophie und Gesellschaft. Schwerpunkt bildet dabei die Auseinandersetzung mit den Arbeiten von Lyotard, Habermas, Foucault, Derrida und Luhmann. Auf dieser Grundlage wird der organisationstheoretische Diskurs der Postmoderne rekonstruiert, systematisiert und in Hinblick auf die Themenfelder postmoderner Organisationsformen, dekonstruktiver, diskursanalytischer und ästhetisch-narrativer Ansätze diskutiert und einer substantiellen Kritik unterzogen.

Keywords

Arbeit Derrida, Jacques Foucault, Michel Gegenwartsgesellschaft Luhmann Lyotard, Jean-Francois Moderne Organisation Organisationsforschung Postmoderne

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-10963-1
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 2003
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-14056-8
  • Online ISBN 978-3-663-10963-1
  • Buy this book on publisher's site