Advertisement

Netzwerkanalysen

Gemeindepsychologische Perspektiven für Forschung und Praxis

  • Authors
  • Florian Straus

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XV
  2. Florian Straus
    Pages 1-18
  3. Florian Straus
    Pages 19-103
  4. Florian Straus
    Pages 105-189
  5. Back Matter
    Pages 321-339

About this book

Introduction

Immer mehr Analysen komplexer Strukturen greifen heute auf die Netzwerkmetapher zurück. Was macht die Attraktivität des Netzwerkkonzepts aus? Welche Traditionen, Theorien und Methoden gibt es, die uns helfen, uns mit Netzwerken als einer hochmodernen und alltäglichen Organisationsform auseinanderzusetzen?

Florian Straus veranschaulicht anhand von Beispielen, wie vielfältig Netzwerke heute wirken, und führt theoretische Analysen zur sozialen Verortung von Menschen durch. Darüber hinaus untersucht er die qualitative Netzwerkanalyse als methodisches Instrument und zeigt, dass diese Methode sich sowohl für Anliegen der qualitativen Forschung als auch für diagnostische und interventorische Zwecke der psychosozialen Praxis nutzen lässt. Netzwerke fungieren damit nicht nur als theoretisches Scharnier zwischen Subjekt und Struktur, sondern bilden als Analyseinstrument auch eine Brücke zwischen Forschung und psychosozialer Praxis.

Keywords

Netzwerkanalyse Netzwerke Organisationsanalyse Organisationsentwicklung Reflexive Modernisierung Vertrauen soziales Kapital

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-10884-9
  • Copyright Information Deutscher Universitäts-Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2002
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-4503-5
  • Online ISBN 978-3-663-10884-9
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods