Krippenerziehung in der DDR

Alltagspraxis und Orientierungen von Erzieherinnen im Wandel

  • Iris Nentwig-Gesemann

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-9
  2. Einleitung

    1. Iris Nentwig-Gesemann
      Pages 11-14
  3. Pädagogische Theorie und Programmatik der Krippenerziehung in der DDR

  4. Handlungsleitendes Wissen und Alltagspraxis von Erzieherinnen: Eine Empirische Analyse

  5. Back Matter
    Pages 251-257

About this book

Introduction

Grundlage dieser Arbeit sind Gruppendiskussionen mit Krippenerzieherinnen aus den neuen Bundesländern, die in den ersten Jahren nach der Wende geführt wurden. Mit Hilfe der empirisch-methodischenVerfahrensweise der ,dokumentarischen Interpretation' werden das handlungsleitende Wissen und die zentralen Orientierungen von Erzieherinnen rekonstruiert und die milieuspezifische Einbettung der Teams herausgearbeitet. Die generierteTypologie wird mit der normativen Programmatik der Krippenerziehung und des Bildungssystems der DDR verknüpft. Die Beleuchtung der professionellen Weltanschauung und der Alltagspraxis von Erzieherinnen erlaubt einengeschärften Blick auf die schwierigen Transformationsprozesse der Nachwendezeit.

Keywords

Berlin Bildungssystem DDR Erzieher Erziehung Erziehungswissenschaft Kinder Methoden Methodologie Metropole Milieu Sozialwissenschaft Transformationsprozess Wissen qualitative Methoden

Authors and affiliations

  • Iris Nentwig-Gesemann
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-10563-3
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1999
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8100-2358-2
  • Online ISBN 978-3-663-10563-3
  • About this book
Industry Sectors
Chemical Manufacturing
Automotive
Consumer Packaged Goods
Pharma