Advertisement

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-14
  2. Frauke Kreuter
    Pages 15-23
  3. Frauke Kreuter
    Pages 25-40
  4. Frauke Kreuter
    Pages 41-57
  5. Frauke Kreuter
    Pages 59-101
  6. Frauke Kreuter
    Pages 103-145
  7. Frauke Kreuter
    Pages 147-218
  8. Frauke Kreuter
    Pages 219-232
  9. Back Matter
    Pages 233-274

About this book

Introduction

In regelmäßigen Abständen - besonders oft zu Wahlkampfzeiten - hat die Diskussion über innere Sicherheit auf Bundes- und Landesebene Hochkonjunktur. Dabei spielen Unsicherheit und Kriminalitätsfurcht eine zentrale Rolle. Meist wird das Ausmaß der Furcht aus Ergebnissen von Befragungen abgeleitet. Wie bei allen sozialwissenschaftlichen Konstrukten stellt sich jedoch die Frage nach der Qualität der so erhobenen Daten. In diesem Buch werden bisher verwendete Meßinstrumente untersucht und mögliche Alternativen diskutiert. Dazu werden Daten aus qualitativen Intensivinterviews, Experimenten und bundesweiten Surveys verwendet. Das Konstrukt Kriminalitätsfurcht ist ein Beispiel für Einstellungen, die mit Hilfe von Befragungsdaten gemessen werden. Demnach sind die hier dargestellten Gütekriterien und ihre Anwendung beispielhaft für die Messung anderer Einstellungskonstrukte. In dieser Hinsicht kann dieses Buch für Methodologen und Sozialforscher aller Anwendungsfelder von Nutzen sein.

Keywords

Befragungen Befragungsdaten Datenerhebung Design Innere Sicherheit Interview Kriminalität Sozialwissenschaft Varianz Wohlfahrt empirische Analyse

Authors and affiliations

  • Frauke Kreuter
    • 1
  1. 1.KonstanzDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-10562-6
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2002
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8100-3477-9
  • Online ISBN 978-3-663-10562-6
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Consumer Packaged Goods