Advertisement

Internationalisierungspotenziale im Zeitschriftenmarkt

Ein Bewertungsmodell für das Verlagsmarketing

  • Authors
  • Marc Liewehr

Part of the Marketing und Innovationsmanagement book series (MAIN)

About this book

Introduction

Der Transfer von Zeitschriftenkonzepten in fremde Märkte ist für Großverlage bei der Internationalisierung ihrer Geschäftstätigkeit mittlerweile gängige Praxis. Zwar ist das Auslandsgeschäft für viele Verlage von großer ökonomischer Bedeutung, dennoch wird dieser Themenkomplex im Rahmen des Medienmarketing nur vereinzelt aufgegriffen.

Marc Liewehr entwickelt ein Bewertungsmodell, mit dem die wesentlichen Faktoren, die die Internationalisierung im Zeitschriftenbereich beeinflussen, identifiziert und bewertet werden können. Durch die gezielte Analyse der Bedingungen im Zielland und der Eigenschaften des Zeitschriftenkonzepts wird das Internationalisierungspotenzial einer Zeitschrift ersichtlich und es lassen sich konkrete Maßnahmen für einen effizienten Transfer des Titels ins Ausland ableiten. Das konkrete Vorgehen bei der Anwendung des Modells und der Aussagegehalt der Ergebnisse werden anhand von tatsächlich erfolgten Titeltransfers in verschiedene Länder Osteuropas dargestellt und überprüft.

Keywords

Bewertung Innovation Innovationsmanagement Internationalisierung Management Marketing Marketing und Innovationsmanagement Medienmarketing Medienmarketing, internationales Zeitschriftenmarketing, internationales

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-10397-4
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2002
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-7685-5
  • Online ISBN 978-3-663-10397-4
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods