Advertisement

Innovationserfolg durch Netzwerk-Kompetenz

Effektives Management von Unternehmensnetzwerken

  • Authors
  • Thomas Ritter

Part of the Neue betriebswirtschaftliche Forschung book series (NBF, volume 203)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVII
  2. Theoretischer Teil

  3. Empirischer Teil

  4. Back Matter
    Pages 185-221

About this book

Introduction

Zahlreiche Schriften beschäftigen sich mit der erfolgreichen Gestaltung von Geschäfts­ beziehungen. Hierbei stehen vorrangig Beziehungen mit Kunden im Fokus der Diskussion. Jedoch spiegelt eine solche Betrachtung der Realität nicht die gesamte Komplexität der Situation auf Business-to-Business-Märkten wider, da Unternehmen gleichzeitig mehrere Beziehungen zu Kunden, Zulieferern, Wettbewerbern, Forschungseinrichtungen usw. unterhalten. Herr Ritter geht in seiner Arbeit daher der Frage nach: Welche Kompetenz ermöglicht den Unternehmen die Gestaltung und Nutzung eines Technologienetzwerks, und welche organisationalen Voraussetzungen unterstützen diese Kompetenz? Anband einer systematischen Analyse der Wechselwirkungen, die zwischen Geschäfts­ beziehungen bestehen können, identifiziert Herr Ritter zehn mögliche Effekte der wechselsei­ tigen Beeinflussung. Mit der von ihm erarbeiteten Systematisierung gelingt es, die Komplexität eines Technologienetzwerks zu erfassen. Ebenso wird deutlich, daß das Management eines Netzwerks mehr ist als die Summe des Managements der einzelnen Geschäftsbeziehungen. Da bisher kein geeignetes Instrumentarium zur Gestaltung und Nutzung von Technologie­ netzwerken vorgelegt wurde, entwickelt Herr Ritter ein Konzept der Netzwerk-Kompetenz. Diese Kompetenz setzt sich aus den beiden Elementen Aufgaben des Netzwerkmanagements und Qualifikationen für das Netzwerkmanagement zusammen. Bei den Aufgaben unter­ scheidet Herr Ritter zwischen den beziehungsübergreifenden Aufgaben Planung, Organisa­ tion, Personaleinsatz und -führung sowie Kontrolle und den beziehungsspezifischen Aufgaben Anbahnung, Austausch und Koordination. Die Qualifikationen werden nach fachlichen und sozialen Qualifikationen unterteilt. Mit der Vereinigung der beiden Elemente Aufgabenerfüllung und Vorhandensein der Qualifikationen zum Konstrukt Netzwerk­ Kompetenz entsteht ein umfassendes und sehr detailiertes Konzept.

Keywords

Forschung Handlungsempfehlung Innovation Innovationen Innovationserfolg Management Netzwerk Netzwerkmanagement Personalmanagement Wettbewerb Zulieferer business-to-business

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-10358-5
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1998
  • Publisher Name Gabler Verlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-409-11411-0
  • Online ISBN 978-3-663-10358-5
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods