Grammatikbasierte Beschreibung von Geschäftsprozessen

Methodik für das strukturierte Verarbeiten von Modellen

  • Authors
  • Ingo Heimig

Part of the Schriften zur EDV-orientierten Betriebswirtschaft book series (SCHEB)

Table of contents

About this book

Introduction

Aufgrund ihrer Transparenz sind Prozessmodelle zur Darstellung komplexer betriebswirtschaftlicher Zusammenhänge besser geeignet als exakte mathematische Beschreibungsformen, die in der Regel nur Teilbereiche von betriebswirtschaftlichen Problemstellungen abdecken.

Ingo Heimig verbindet die gegensätzlichen Ansätze von halbformalen betriebswirtschaftlichen Beschreibungsmöglichkeiten mit exakten mathematischen Methoden, ohne dabei auf die Vorteile beider Methoden zu verzichten. Er entwickelt eine kontextfreie Grammatik als eine interne Beschreibungsmethode, die die Voraussetzungen für ein strukturiertes und systemtechnisches Verarbeiten von Prozessmodellen schafft. Möglichkeiten, die sich durch die Prozessmodellierung bieten, können besser ausgeschöpft werden, so z.B. die Wiederverwendung von Prozessen in Referenzbibliotheken im Sinne eines "Process Warehouse", die intensive Nutzung von Prozessmodellen für das Wissensmanagement und die modellgestützte Konstruktion von Geschäftsprozessen als systematischer Gestaltungsprozess im Rahmen von Reorganisationsmaßnahmen.

Keywords

Betriebswirtschaft Geschäftsprozess Geschäftsprozesse Grammatik Modellierung Modelltheorie Ontologie Prozessmodellierung Spracherkennung Wirtschaft

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-10192-5
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2002
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-9045-5
  • Online ISBN 978-3-663-10192-5
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Consumer Packaged Goods