Advertisement

Familienpolitik

  • Authors
  • Irene Gerlach

Table of contents

About this book

Introduction

Das Buch bietet eine umfassende, systematische und historisch sowie europäisch vergleichende Einführung in die Familienpolitik. Es eignet sich daneben als Grundlage zur Neubewertung sozialstaatlicher Sicherungssysteme und ihrer Reformen.
Die Urteile des Bundesverfassungsgerichtes, die immer deutlicher werdenden Konsequenzen der demographischen Strukturen unserer Bevölkerung sowie deren Auswirkungen auf die sozialen Sicherungssysteme, aber auch alle volkswirtschaftlichen Leistungsbereiche und Handlungssysteme, haben eines deutlich gemacht: Familienpolitik ist von einem randständigen Politikbereich, der lange durch ethisch-moralische Lagerbildungen charakterisiert war, zu einem wesentlichen Bereich einer nachhaltigen Sozial- und Gesellschaftspolitik geworden. Das Buch versteht sich als umfassende und systematische Einführung in die Entwicklung, die Systematik und die Handlungsfelder der Familienpolitik sowie als Grundlage zu einer normativen Neubewertung ihrer Funktionen. Dabei bemüht es sich einerseits um eine systematische Verknüpfung familienpolitischer Perspektiven mit denen der Reform des Wohlfahrtsstaates, andererseits um die Perspektive eines Benchmarking von Familienpolitik im europäischen Vergleich.

Keywords

Akteurszentrierte Analyse Entwicklung Familie Familienpolitik Policy Policy-Analyse Sozialstaat

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-10043-0
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2004
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8100-3410-6
  • Online ISBN 978-3-663-10043-0
  • Buy this book on publisher's site