Die NS-Diktatur im deutschen Erinnerungsdiskurs

  • Editors
  • Wolfgang Bergem

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-16
  2. Birgit Schwelling
    Pages 41-57
  3. Wolfgang Bergem
    Pages 81-104
  4. Dariuš Zifonun
    Pages 105-120
  5. Erik Meyer
    Pages 121-136
  6. Julia Kölsch
    Pages 137-150
  7. Wolfgang Bialas
    Pages 151-170
  8. Harald Mey
    Pages 205-225
  9. Back Matter
    Pages 239-243

About this book

Introduction

Die Beiträge des Bandes untersuchen die Motivationen, Funktionen und Implikationen der Beschäftigung mit dem Nazi-Regime für die politische Kultur und Erinnerungsarbeit in Deutschland sowie für die aktuelle deutsche Außenpolitik. Theoretische Perspektiven auf Geschichtspolitik und Erinnerungskultur fokussieren das Thema ebenso wie vergleichende Perspektiven auf den Umgang mit Diktatur-Vergangenheiten in anderen Ländern. Darüber hinaus kommen auch die Versuche in der Europäischen Union zur Sprache, beim Schürfen nach Fundamenten einer gemeinsamen Identität den Holocaust als Gründungsmythos zu europäisieren.

Keywords

Aufklärung Deutschland Erinnerungsarbeit Geschichtspolitik Holocaust NS-Regime Politische Kultur

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-09744-0
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2003
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-663-09745-7
  • Online ISBN 978-3-663-09744-0
  • About this book