Der Geburteneinbruch in Ostdeutschland nach 1990

Staatliche Regulierung generativen Handelns

  • Authors
  • Yasemin Niephaus

Part of the Forschung Soziologie book series (FS, volume 165)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Yasemin Niephaus
    Pages 9-11
  3. Yasemin Niephaus
    Pages 13-25
  4. Yasemin Niephaus
    Pages 35-47
  5. Yasemin Niephaus
    Pages 87-91
  6. Back Matter
    Pages 93-103

About this book

Introduction

Das Buch analysiert den Geburteneinbruch in Ostdeutschland zu Beginn der 1990er Jahre vor dem Hintergrund der bundesdeutschen Familienpolitik, die samt der ihr zugrunde liegenden Leitidee der männlichen Ernährerehe im Widerspruch zu den Lebensverläufen und Einstellungen der ostdeutschen Frauen stand.  Dieser einigungsbedingte Widerspruch zwischen Gesellschaft und Individuum hat die Fortführung der Lebensverlaufsmuster der ostdeutschen Frauen genauso verhindert, wie auch die Umsetzung der Leitidee der bundesdeutschen Familienpolitik im generativen Handeln der ostdeutschen Frauen nach 1990. Resultat des Widerspruches war vielmehr der Geburteneinbruch als schöpferische Neuerfindung im Sinne Bourdieus; eine schöpferische Neuerfindung der Muster des generativen Handelns auf der Grundlage der transferierten institutionellen Rahmenbedingungen und der fortexistierenden Wertvorstellungen und Einstellungen der ostdeutschen Frauen.

Keywords

Bourdieu Familie Familienpolitik Gesellschaft Individuum Institution Lebensverlauf Ostdeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-09603-0
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2003
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8100-3552-3
  • Online ISBN 978-3-663-09603-0
  • About this book