Advertisement

Britische Arbeitsbeziehungen

Gewerkschaften zwischen Konflikt, Kooperation und Marginalisierung

  • Authors
  • Irene Dingeldey

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXI
  2. Irene Dingeldey
    Pages 1-6
  3. Irene Dingeldey
    Pages 7-66
  4. Irene Dingeldey
    Pages 204-273
  5. Irene Dingeldey
    Pages 274-285
  6. Back Matter
    Pages 287-338

About this book

Introduction

Im Mittelpunkt dieser Untersuchung steht die Frage, welche Strategien die britischen Gewerkschaften während der 80er und 90er Jahre verfolgten. Neben der allgemeinen Entwicklung der britischen Arbeitsbeziehungen sind auch Lohn- und Berufsbildungspolitik Gegenstand der Analyse. Irene Dingeldey zeigt auf, daß die britischen Gewerkschaften im Laufe der 80er Jahre einen Strategiewandel von konfliktiv-partikularistischen hin zu kooperativ-partikularistischen Strategien vollzogen. Mit Hilfe des Ansatzes des Historischen Institutionalismus kann dies als Wechselwirkung von Strategien und Institutionen bzw. institutionellem Wandel erklärt werden.

Keywords

Arbeitsbeziehungen Gewerkschaft Großbritannien/Gesellschaft, Sozialwissenschaften

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-09445-6
  • Copyright Information Deutscher Universitäts-Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1997
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-4204-1
  • Online ISBN 978-3-663-09445-6
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Finance, Business & Banking