Bevölkerungslehre und Bevölkerungspolitik im „Dritten Reich“

  • Editors
  • Rainer Mackensen

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Zur Einführung: Konstruktion und Rekonstruktion von Bevölkerungswissenschaft im „Dritten Reich“

  3. Bevölkerungspolitik

  4. Bevölkerungswissenschaft

  5. Forschungsfelder

  6. Öffentlichkeit

    1. Front Matter
      Pages 295-295
    2. Jürgen Cromm
      Pages 297-318

About this book

Introduction

Das Buch bringt neue Forschungsbeiträge zum Engagement in der Bevölkerungswissenschaft im "Dritten Reich" und zu seiner wissenschaftlichen Vorbereitung. Es klärt den weiten Begriff der Bevölkerungspolitik in der Geschichtsforschung, und behandelt u.a. die Entwicklungen in der Medizin zur Bewertung von Menschen (auch Embryonen) und zur Eugenik (auch in Österreich) sowie zur praktischen Sozialhygiene, zum Rassebegriff in der Bevölkerungsforschung, zur Raumforschung sowie zur ethnischen Differenzierung und zur Judenvernichtung in der Bevölkerungsstatistik. Es führt damit die Erörterungen in dem 2001 erschienenen Band "Bevölkerungslehre und Bevölkerungspolitik vor 1933" fort.

Keywords

Bevölkerung Bevölkerungspolitik Bevölkerungsstatistik Bevölkerungswissenschaft Demografie Demographie Eugenik Rassebegriff Sozialhygiene Österreich

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-09399-2
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2004
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8100-3861-6
  • Online ISBN 978-3-663-09399-2
  • About this book