Wirkung integrierter Kommunikation

Ein verhaltenswissenschaftlicher Ansatz für die Werbung

  • Franz-Rudolf Esch

Part of the Forschungsgruppe Konsum und Verhalten book series (FGKV)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXIV
  2. Franz-Rudolf Esch
    Pages 1-23
  3. Franz-Rudolf Esch
    Pages 25-203
  4. Back Matter
    Pages 359-456

About this book

Introduction

Steigende Kommunikationsflut, wachsende Kommunikationskonkurrenz und nachlassendes Informationsinteresse der Konsumenten bewirken eine zunehmende Zersplitterung der Kommunikationswirkungen. Die Folge ist ein Rückgang der Werbeeffizienz. Die integrierte Kommunikation gilt als strategischer Schlüsselfaktor, um dieser Entwicklung entgegenzuwirken. Durch eine formale und inhaltliche Abstimmung der Kommunikation für Marken und Unternehmen sollen die bei den Konsumenten erzeugten Eindrücke für ein Angebot vereinheitlicht und verstärkt werden. Franz-Rudolf Esch entwickelt ein verhaltenswissenschaftlich fundiertes Modell zur Erklärung der Wirkung unterschiedlich integrierter Kommunikation. In empirischen Studien werden die Wirkungen integrierter Kommunikation im Zeitablauf und zwischen Werbemitteln überprüft. Auf Basis der gewonnenen Erkenntnisse gibt der Autor Empfehlungen für die Kommunikationspraxis. Für die zweite Auflage wurden Teilbereiche des Buches überarbeitet und aktualisiert.

Keywords

Kommunikation Verhaltenswissenschaft Werbung integrierte Kommunikation

Authors and affiliations

  • Franz-Rudolf Esch
    • 1
  1. 1.Institut für Marken- und KommunikationsforschungJustus-Liebig-Universität GießenGießenDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-09139-4
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1999
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-7007-5
  • Online ISBN 978-3-663-09139-4
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Telecommunications
Consumer Packaged Goods