Advertisement

Werkzeugmaschinenbau in Deutschland, Japan und den USA

  • Authors
  • Martin Beck

Part of the Gabler Edition Wissenschaft book series (GEW)

About this book

Introduction

Traditionelle Wettbewerbsanalysen sind für Unternehmen oft unbefriedigend: Zum einen basieren sie auf einem Vergleich nationaler Branchen, zum anderen leiten sie sich aus den in Geschäftsberichten veröffentlichten Jahresabschlußdaten ab. Diese Analysen bieten nur beschränkt konkrete Ansatzpunkte für betriebliche Verbesserungen. Aufbauend auf dem Ansatz Michael Porters erweitert Martin Beck die traditionelle Vorgehensweise um die Analyse der Wertkette eines Produktgruppen-/ Marktsegmentes im Werkzeugmaschinenbau - einem insbesondere aus deutscher Sicht bedeutenden Zweig der Investitionsgüterindustrie der Triade. Der Autor demonstriert anhand einzelner Unternehmen für das relativ homogene Segment „horizontale Bearbeitungszentren“, wie Kosten- und Leistungsvorteile in Wertkettenprozessen zu Wettbewerbs- und damit zu Gewinnvorteilen führen.

Keywords

Jahresabschluss Maschinenbau Werkzeug Werkzeugmaschine Wettbewerb

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-09124-0
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 1997
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-6470-8
  • Online ISBN 978-3-663-09124-0
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods