Verrechnungspreise aus organisations- und agencytheoretischer Sicht

  • Authors
  • Udo Buscher

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXV
  2. Udo Buscher
    Pages 1-4
  3. Udo Buscher
    Pages 217-219
  4. Back Matter
    Pages 221-255

About this book

Introduction

Die Bestimmung von Verrechnungspreisen stellt in dezentralen Unternehmen häufig ein Problem dar. Aus organisationstheoretischer Sicht spielen hierbei insbesondere Koordinations- und Motivationsaspekte eine entscheidende Rolle. Udo Buscher berücksichtigt insbesondere organisationsbedingte Konflikte, auf die in der Literatur zur Verrechnungspreisbildung selten angemessen eingegangen wird. Ursache dieser Konflikte ist häufig das gleichzeitige Bestehen von asymmetrischen Informationsständen und Interessendivergenzen zwischen Organisationsmitgliedern. Mit Hilfe von agencytheoretischen Überlegungen werden Verrechnungspreismodelle um verhaltensbezogene Aspekte erweitert. Für ausgewählte Modellformulierungen zeigt der Autor, daß - entgegen den Ergebnissen traditioneller Modellformulierungen - ein Bedarf an Verrechnungspreisen zur Entscheidungskoordination besteht.

Keywords

Arbeit Bedarf Interdependenz Konflikt Konflikte Mode Motivation Organisation Organisationen Post Preise Unternehmensstruktur Verantwortung Verrechnungspreis Verrechnungspreise

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-09103-5
  • Copyright Information Deutscher Universitäts-Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1997
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-0367-7
  • Online ISBN 978-3-663-09103-5
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Materials & Steel
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods