Steuersatz und Verfassungsrecht

Rechtliche Vorgaben für ein politisches Instrument

  • Authors
  • Thorsten Sellhorn

Part of the DUV: Wirtschaftswissenschaft book series (DUVWW)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXIII
  2. Thorsten Sellhorn
    Pages 1-2
  3. Thorsten Sellhorn
    Pages 3-6
  4. Thorsten Sellhorn
    Pages 7-21
  5. Thorsten Sellhorn
    Pages 23-64
  6. Thorsten Sellhorn
    Pages 65-117
  7. Thorsten Sellhorn
    Pages 119-120
  8. Back Matter
    Pages 121-152

About this book

Introduction

Steuersätze entscheiden über die Steuerbelastung von Bürgern und Wirtschaft und stehen daher im Zentrum des öffentlichen Interesses. Thorsten Sellhorn untersucht, welche Leitlinien das Verfassungsrecht dem Gesetzgeber hinsichtlich der Gestaltung von Steuersätzen bietet und inwieweit sich diese zur wissenschaftlichen Fundierung finanzpolitischer Entscheidungen eignen. Neben der Frage, welche rechtliche Form die Steuersatzvorschrift wahren muß, analysiert der Autor das Leistungsfähigkeitsprinzip, den tragenden Gerechtigkeitsgrundsatz des Steuerrechts. Es wird deutlich, daß der Steuergesetzgeber Abweichungen von den geltenden Gerechtigkeitsmaximen häufig mit politischen Zielen rechtfertigen kann.

Keywords

Besteuerung Finanzverfassung Leistungsfähigkeit (Steuer) Steuer Steuertarif Steuertatbestand Verfassungsrecht

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-08977-3
  • Copyright Information Deutscher Universitäts-Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1998
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-0405-6
  • Online ISBN 978-3-663-08977-3
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Consumer Packaged Goods