Advertisement

Rahmen der Orientierung

Eine Längsschnittanalyse von Frames in der Philosophieberichterstattung deutscher Qualitätsmedien

  • Authors
  • Lars Harden

Part of the Sozialwissenschaft book series (SozWi)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVII
  2. Lars Harden
    Pages 1-3
  3. Lars Harden
    Pages 5-20
  4. Lars Harden
    Pages 51-96
  5. Lars Harden
    Pages 97-102
  6. Lars Harden
    Pages 103-155
  7. Lars Harden
    Pages 157-209
  8. Lars Harden
    Pages 211-228
  9. Back Matter
    Pages 229-269

About this book

Introduction

Massenmedien gelten als wichtige Akteure im gesellschaftlichen und öffentlichen Diskurs. Sie stellen Themen zur Verfügung, liefern Deutungen und Bewertungen und übernehmen wichtige Orientierungsfunktionen in sozialen Austauschprozessen.

Vor diesem Hintergrund analysiert Lars Harden die Philosophieberichterstattung zweier deutscher Qualitätsmedien im Zeitraum von 1946 bis 2000. Er untersucht, ob sich so genannte Rahmen identifizieren lassen und ob sie in Beziehung zu gesellschaftlichen Entwicklungen stehen. Der Autor entwickelt einen Rahmenbegriff zur Analyse von Medieninhalten und nimmt eine zweistufige empirische Analyse vor. In einer qualitativen Inhaltsanalyse werden zunächst Frames identifiziert, dann mittels einer standardisierten Analyse überprüft und im Zeitverlauf diskutiert.

Keywords

Beschäftigung Framing Längsschnittuntersuchung Medienwissenschaft Philosophie Rahmenanalyse Selektionsforschung Zeitschrift

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-08903-2
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 2002
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-4499-1
  • Online ISBN 978-3-663-08903-2
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods