Qualität im Virtual Banking

Vertriebserfolg durch aktives Kundenzufriedenheitsmanagement

  • Authors
  • Klaus Schüler

Part of the Gabler Edition Wissenschaft book series (GEW)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXI
  2. Klaus Schüler
    Pages 1-4
  3. Klaus Schüler
    Pages 304-306
  4. Klaus Schüler
    Pages 307-308
  5. Klaus Schüler
    Pages 309-374
  6. Klaus Schüler
    Pages 375-397
  7. Back Matter
    Pages 375-397

About this book

Introduction

In den vergangenen Jahren hat sich der elektronische Vertrieb von Finanzdienstleistungen zu einem bedeutenden Faktor im Multi-Channel-Vertrieb von Retail-Banken entwickelt. Während im stationären Vertrieb Qualitätsmanagement und Kundenzufriedenheitsprogramme erfolgreich eingeführt wurden, erreicht der Service über neue elektronische Vertriebskanäle, z. B. das Internet, das etablierte Qualitätsniveau allerdings nicht. Rückläufige Kundenzahlen, nachlassende Bindung und somit mangelnde Profitabilität sind die Folge.

Klaus Schüler untersucht, welche Faktoren den Vertriebserfolg durch Qualität im Virtual Banking bestimmen und wie Banken Qualitätsmanagement kanalübergreifend im Retail Banking umsetzen können. Er zeigt, wie elektronische Finanzdienstleistungen effizient und Kundennutzen-optimiert gestaltet werden können und in welchem Umfang die Profitabilität durch Qualitätsmanagement gesteigert werden kann.

Keywords

Bankbetriebslehre Banken Banking Dienstleistungsmarketing Informatik Internet Kundenzufriedenheit Management Marketing Online-Banking Qualitätsmanagement Retail Banking Unternehmensstrategie Vertrieb Wirtschaftsinformatik

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-08891-2
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 2002
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-7557-5
  • Online ISBN 978-3-663-08891-2
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Consumer Packaged Goods