Parteiensystem und Wahlverhalten in Venezuela

Entstehung und Verfall eines Zweiparteiensystems

  • Authors
  • Wolfram Schulz

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVII
  2. Wolfram Schulz
    Pages 1-11
  3. Wolfram Schulz
    Pages 13-80
  4. Wolfram Schulz
    Pages 81-100
  5. Wolfram Schulz
    Pages 101-199
  6. Wolfram Schulz
    Pages 201-235
  7. Wolfram Schulz
    Pages 237-272

About this book

Introduction

Die überwiegende Mehrheit der lateinamerikanischen Länder hat mittlerweile zu demokratischen Regierungsformen zurückgefunden, doch stellt sich die Frage nach der Qualität und Stabilität dieser Demokratisierung. Dabei kommt den Parteien als Mittlern zwischen Bevölkerung und Staat eine besondere Rolle zu. Wolfram Schulz untersucht am Beispiel Venezuelas, welche Faktoren das Wahlverhalten beeinflussen. Es läßt sich zeigen, daß die venezolanischen Parteien weniger als Repräsentanten unterschiedlicher Bevölkerungsinteressen auftreten, vielmehr sind Parteibindungen und Wahlverhalten stark von Parteipatronage und Populismus geprägt. Wahlabstinenz und Protestwahl im Gefolge der jüngsten wirtschaftlichen und sozialen Krise machen die Instabilität derartiger Parteiensysteme deutlich.

Keywords

Demokratie Lateinamerika/Gesellschaft, Sozialwissenschaften Partei Parteibindung Parteibindungen Parteien Parteiensystem Venezuela Venezuela/Gesellschaft, Sozialwissenschaften Wahl Wahlbeteiligung Wahlen Wahlverhalten Wähler Zweiparteiensystem

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-08837-0
  • Copyright Information Deutscher Universitäts-Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1997
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-4200-3
  • Online ISBN 978-3-663-08837-0
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods