Interkulturelles Lernen und Lehren

  • Authors
  • Stefan Kammhuber

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVII
  2. Stefan Kammhuber
    Pages 1-52
  3. Stefan Kammhuber
    Pages 53-119
  4. Stefan Kammhuber
    Pages 120-221
  5. Stefan Kammhuber
    Pages 222-227
  6. Stefan Kammhuber
    Pages 228-229
  7. Stefan Kammhuber
    Pages 230-245
  8. Stefan Kammhuber
    Pages 247-253

About this book

Introduction

In einer zunehmend vernetzten Welt wird es immer wichtiger, mit Menschen aus anderen Kulturkreisen produktiv arbeiten und leben zu können. Auf dem Weiterbildungssektor werden daher immer mehr interkulturelle Trainingsveranstaltungen angeboten, die jedoch nur selten konsistent auf aktuellen kultur- und lernpsychologischen Grundlagen entwickelt wurden.

Stefan Kammhuber analysiert prototypische interkulturelle Trainingsmodelle und entwirft eine interkulturelle Lernkonzeption, die einerseits theoretisch begründbar ist, andererseits einen hohen Transfer des Gelernten verspricht. Im Mittelpunkt stehen der Wissenserwerb anhand kritischer interkultureller Kontaktsituationen und die Förderung einer geeigneten interkulturellen Lernmotivation. Der Autor überprüft auf empirischer Basis die praktische Umsetzbarkeit seiner Thesen und entwirft das Modell eines effektiven interkulturellen Wissensmanagements.

Keywords

Interkulturell Interkulturelles Lernen Kooperation Kultur Kulturelle Interaktion Lehren Macht Missverständnis Urteilsfähigkeit interkulturelle Interaktion

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-08597-3
  • Copyright Information Deutscher Universitäts-Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2000
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-4430-4
  • Online ISBN 978-3-663-08597-3
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Consumer Packaged Goods