Advertisement

Informationsinstrumente einer ökologieorientierten Unternehmensführung

Ökobilanz — EU-Öko-Audit — Industrielle Kostenrechnung

  • Authors
  • Heiko Kirchgäßner

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XX
  2. Heiko Kirchgäßner
    Pages 1-5
  3. Heiko Kirchgäßner
    Pages 27-64
  4. Heiko Kirchgäßner
    Pages 65-79
  5. Heiko Kirchgäßner
    Pages 81-110
  6. Heiko Kirchgäßner
    Pages 111-187
  7. Heiko Kirchgäßner
    Pages 189-189
  8. Back Matter
    Pages 191-240

About this book

Introduction

Das in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsene Umweltbewußtsein breiter Bevölkerungskreise, die oft recht schrille Medienresonanz auf gravierende industrielle Störfälle und die dabei zutage getretene Unbeholfenheit bzw. Ungeschicklichkeit des Managements sollten das fachliche Interesse auf einen Aspekt unternehmerischer Tätigkeit lenken, der bisher von der Betriebswirt­ schaftslehre noch nicht ausreichend beleuchtet worden ist. Dabei geht es weder darum, dem Chor der modernen Ökolyrik eine weitere Stimme zuzufü­ gen, noch darum, das Territorium der betriebswirtschaftlichen Kompetenz zu verlassen und sich in gesamtstaatliche und volkswirtschaftliche Problemfelder einzumischen. Unbestreitbar waren und sind besonders manche Branchen der Fertigungswirt­ schaft -natürlich neben vielen anderen Verursachern -nicht unerheblich am Entstehen von Umweltproblemen beteiligt. Auch können die öffentlich diskutier­ ten Forderungen nach mehr staatlicher KontrOlle, nach schärferen finanziellen Sanktionen für die Verursacher von Umweltschäden und nach strengen und einengenden Ge-und Verboten für die Industrie auf Dauer nicht nur mit dem billigen Argument der Arbeitsplatzgefährdung abgewehrt werden. Eine stärkere Ökologieorientierung der Unternehmensführung ist deshalb keine unnötige Verbeugung vor einem Modetrend, sondern eine notwendige Voraussetzung für die Sicherung ökonomischer Erfolgspotentiale in der Zukunft. Grundlage rationaler Entscheidungen auf diesem Gebiet können aber nicht fromme Wün­ sche, unverfrorene Lügen und naive Glaubensbekenntnisse sein, sondern es sind dazu möglichst genaue Informationen nötig, die die ökologischen Grund­ zusammenhänge und die ökonomischen Implikationen richtig abbilden.

Keywords

Betriebswirtschaft Bilanz Kostenrechnung Unternehmensführung Wirtschaft Ökobilanz Ökologie

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-08568-3
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1995
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-6156-1
  • Online ISBN 978-3-663-08568-3
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods