Die Genese der Magnetbahn Transrapid

Soziale Konstruktion und Evolution einer Schnellbahn

  • Authors
  • Franz Büllingen

About this book

Introduction

Was veranlaßt eine Gesellschaft, für oft nur wenige Minuten Zeitersparnis gewaltige Ressourcen in den Hochgeschwindigkeitsverkehr zu investieren? Warum wurden in Deutschland mit Transrapid und ICE parallel zwei Hochgeschwindigkeitsverkehrsmittel gebaut, die auf das gleiche Verkehrssegment zielen? Auf welche Weise gelang es den Magnetbahnherstellern, ihr System technisch und gesellschaftlich zu konsolidieren und eine Anwendungsstrecke durchzusetzen? In dieser Fallstudie wird die Genese der Magnetschwebebahn in ihren unterschiedlichen Entwicklungsstadien nachgezeichnet. Die neue Schnellbahn wird als ein Ergebnis des strategischen Handelns kommunikativ und organisatorisch vernetzter Akteure beschrieben. Franz Büllingen zeigt auf, daß die sozialen Spielregeln der Technikerzeugung weder determiniert noch voluntaristisch sind, sondern daß sie unterschiedlichen und wechselnden Einflüssen technologischer, kultureller, sozialer, ökonomischer und politischer Orientierungskomplexe unterliegen, die das Ergebnis formen und letztlich zu einem Prozeß mit offenem Ausgang machen.

Keywords

Eisenbahn Innovation Magnetschwebetechnik Technikfolgenabschätzung Technikgeschichte Transrapid Verkehr Verkehrsmittel

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-08388-7
  • Copyright Information Deutscher Universitäts-Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1997
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-4213-3
  • Online ISBN 978-3-663-08388-7
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods