Advertisement

Die Entwicklung des Kombinierten Verkehrs

Ein Trajekt im Eisenbahnparadigma

  • Authors
  • Joachim Koch

Part of the Logistik und Verkehr book series (LV)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXIII
  2. Joachim Koch
    Pages 1-3
  3. Joachim Koch
    Pages 49-72
  4. Joachim Koch
    Pages 73-195
  5. Joachim Koch
    Pages 220-224
  6. Back Matter
    Pages 225-256

About this book

Introduction

Die Situation im Verkehrsbereich hat gegenwärtig einen Punkt erreicht, an dem der Transport von Gütern nicht nur Probleme löst, sondern selbst zum Problem geworden ist. Marktanteils- und Aufkommensverluste sowie strukturell rückläufige Massenguttransporte sind Anzeichen einer Krise im Schienengüterverkehr. Vor diesem Hintergrund ist der Kombinierte Verkehr der Initiator positiver Effekte auf den Schienengüterverkehr. Ausgehend von einer Untersuchung technologischer Entwicklungen analysiert Joachim Koch den Kombinierten Verkehr Schiene/Straße. Im Rahmen der Betrachtung verschiedener Innovationsbereiche des Kombinierten Verkehrs weist der Autor nach, daß gerade schrittweise Innovationen eines gegebenen technologischen Paradigmas geeignet sind, dieses zu stabilisieren. Um den Wettbewerb mit dem Güterverkehr auf den Straßen anzuführen, sind jedoch radikale Innovationen im Schienengüterverkehr erforderlich. Abschließend werden mögliche Ansatzpunkte zur Etablierung eines alternativen Eisenbahnparadigmas, das eine Annäherung an die Flexibilität des Straßengüterverkehrs erreicht, vorgestellt.

Keywords

Innovation Transport Verkehr

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-08384-9
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1997
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-6623-8
  • Online ISBN 978-3-663-08384-9
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods