Die Börseneinführung als Finanzierungsinstrument deutscher mittelständischer Unternehmen

Ein praxisnahes Handlungskonzept

  • Authors
  • Karl-Heinz Kramer

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXVI
  2. Einführung

    1. Karl-Heinz Kramer
      Pages 1-10
  3. Mittelstand und Kapitalmarkt

  4. Börseneinführung von mittelständischen Unternehmen — ein Handlungskonzept

    1. Front Matter
      Pages 153-156
    2. Karl-Heinz Kramer
      Pages 157-178
    3. Karl-Heinz Kramer
      Pages 179-263
    4. Karl-Heinz Kramer
      Pages 265-281
    5. Karl-Heinz Kramer
      Pages 283-294
    6. Karl-Heinz Kramer
      Pages 295-321
    7. Karl-Heinz Kramer
      Pages 323-335
  5. Back Matter
    Pages 337-427

About this book

Introduction

Aufgrund der zunehmenden Herausforderungen einer globalen Wirtschaft müssen mittelständische Unternehmen in Deutschland auch im Bereich der Finanzierung neue Wege beschreiten. Der Kapitalmarkt, von diesen Unternehmen bislang nur vereinzelt als Finanzierungsquelle in Anspruch genommen, bietet hierfür eine beachtenswerte Möglichkeit. Karl-Heinz Kramer legt ein praxisnahes Handlungskonzept für die Börseneinführung mittelständischer Unternehmen vor, das den Zielen der Unternehmen und ihrer Anspruchsgruppen Rechnung trägt. Er analysiert die Chancen und Risiken dieses Finanzierungsinstruments und berücksichtigt dabei die Besonderheiten des Mittelstands.

Keywords

Börse Börseneinführung Eigenkapital Finanzierung Finanzierungsinstrument Globalisierung Kapitalmarkt Mittelstand Mittelstandsfinanzierung Mittelständische Unternehmen Optionen Unternehmer Wettbewerb

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-08378-8
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2000
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-7105-8
  • Online ISBN 978-3-663-08378-8
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Consumer Packaged Goods