Advertisement

Der strukturalistische Zirkel

Theorien über Mythos und Märchen bei Propp, Lévi-Strauss, Meletinskij

  • Authors
  • Serena Grazzini

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-IX
  2. Serena Grazzini
    Pages 1-17
  3. Serena Grazzini
    Pages 209-212
  4. Back Matter
    Pages 213-248

About this book

Introduction

Serena Grazzini untersucht den wissenschaftlichen Charakter, den Formalisten und Strukturalisten ihren eigenen Analysen im Gegensatz zur traditionellen hermeneutisch verfahrenden Literaturkritik zusprechen. Anhand von Märchen- und Mythen-Analysen von Propp, Lévi-Strauss und Meletinskij wird gezeigt, dass diese einen spezifischen Idealismus der Wissenschaftlichkeit entwickeln, indem sie sich auf Naturwissenschaften und die moderne Linguistik berufen. Die Autorin zeigt auf, wie Einheitsvorstellungen von Subjekt und Objekt der Analyse entwickelt werden, die sich den abgelehnten traditionellen Methodologien wieder annähern.

Keywords

20. Jahrhundert Formalismus Formalismus (Literatur), Erzählen Literatur Literaturkritik Mythologie Märchen Poststrukturalismus Struktur Strukturalismus

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-08360-3
  • Copyright Information Deutscher Universitäts-Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1999
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-4355-0
  • Online ISBN 978-3-663-08360-3
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods