Advertisement

Arbitragefreie Bewertung von Zinsderivaten

  • Authors
  • Frank Heitmann

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XX
  2. Einleitung

    1. Frank Heitmann
      Pages 1-6
  3. Theorie der Bewertung von Zinsderivaten

  4. Empirische Ergebnisse der Bewertung von Zinsderivaten

    1. Front Matter
      Pages 171-171
    2. Frank Heitmann
      Pages 173-212
    3. Frank Heitmann
      Pages 213-252
    4. Frank Heitmann
      Pages 253-288
    5. Frank Heitmann
      Pages 289-293
  5. Back Matter
    Pages 295-309

About this book

Introduction

Vielfalt und Handelsvolumen der Zinsderivate haben in den letzten Jahren sowohl in der Wissenschaft als auch in der Unternehmenspraxis das Interesse an der Bewertung zinsderivativer Kontrakte geweckt. Bis heute liegt jedoch kein allseits akzeptiertes Zinsoptionsbewertungsmodell vor. Den zahlreichen theoretischen Ansätzen stehen zudem nur wenige empirische Untersuchungen alternativer Modelle gegenüber. Frank Heitmann entwickelt im Rahmen des Heath/Jarrow/Morton-Ansatzes ein Gaußsches Zweifaktorenmodell und vergleicht dieses sowohl theoretisch als auch empirisch mit anderen Ein- und Zweifaktorenmodellen. Das Modell ist in der Lage, die in der historischen Entwicklung festgestellten Shifts, Reversionen und Twists der Zinsstruktur zu erklären und bestätigt sich bei empirischen Tests mit deutschen Zinsoptionsscheinen.

Keywords

Bewertung Derivate Optionen Optionsscheine Volatilität Zinsderivat Zinsstruktur

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-08254-5
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1997
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-6409-8
  • Online ISBN 978-3-663-08254-5
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods