Advertisement

Anlegerorientierte Handelsverfahren für den deutschen Aktienmarkt

  • Authors
  • Olaf Oesterhelweg

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages II-XXIII
  2. Einführung

    1. Olaf Oesterhelweg
      Pages 1-6
  3. Anlegerbedürfnisse als Ausgangspunkt für die marktorganisatorische Ausgestaltung eines Handelsverfahrens am Aktienmarkt

  4. Empirische Untersuchungen zur Leistungsfähigkeit der Handelsverfahren am deutschen Aktienmarkt

  5. Schlußfolgerungen für eine anlegerorientierte Gestaltung der Handelsverfahren am deutschen Aktienmarkt

  6. Back Matter
    Pages 217-253

About this book

Introduction

Die Bedürfnisse der Anleger sind die entscheidenden Triebkräfte für den Strukturwandel im Börsenwesen. Für Börsenorganisatoren liegt es nahe, sich stets von der Frage leiten zu lassen: Wer möchte wie handeln, und wie läßt sich das realisieren? Olaf Oesterhelweg analysiert diese Frage und zieht aus den theoretischen und empirischen Ergebnissen Schlußfolgerungen für eine anlegerorientierte Gestaltung des deutschen Aktienmarktes. Dabei würdigt er die Pläne der Deutsche Börse AG.

Keywords

Aktien Aktienerwerb Aktienmarkt Börse Finanzplatz Gestaltungsmöglichkeiten Kapitalmarkt Markt

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-08249-1
  • Copyright Information Deutscher Universitäts-Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1998
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-0381-3
  • Online ISBN 978-3-663-08249-1
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Oil, Gas & Geosciences
Engineering