Die Dritte-Welt-Bewegung in Deutschland

Konzeptionelle und organisatorische Strukturmerkmale einer neuen sozialen Bewegung

  • Authors
  • Claudia Olejniczak

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XII
  2. Claudia Olejniczak
    Pages 1-20
  3. Claudia Olejniczak
    Pages 21-79
  4. Claudia Olejniczak
    Pages 285-418
  5. Claudia Olejniczak
    Pages 419-425
  6. Claudia Olejniczak
    Pages 427-458
  7. Claudia Olejniczak
    Pages 459-465
  8. Back Matter
    Pages 467-478

About this book

Introduction

Claudia Olejniczak analysiert die bislang nur wenig erforschte Dritte-Welt-Bewegung. Aufgezeigt werden die konzeptionellen Entwicklungslinien der Bewegungen in West- und Ostdeutschland von den Anfängen in den 50er und 60er Jahren bis zur Gegenwart. Die empirischen Befunde zweier von der Autorin durchgeführten Befragungen lassen erkennen, daß solidarisches Engagement für die Dritte Welt auch im vereinten Deutschland fortbesteht. Die konzeptionelle und organisatorische Heterogenität erschwert jedoch zunehmend die Handlungsmöglichkeiten als Gesamtbewegung.

Keywords

Arbeit Deutschland Dissertation Engagement Entwicklungshilfe Entwicklungspolitik Erkennung Gegenwart Interesse Konzept Legitimation Leistung Nichtstaatliche Organisation Ostdeutschland Teilhabe

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-08195-1
  • Copyright Information Deutscher Universitäts-Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1999
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-4336-9
  • Online ISBN 978-3-663-08195-1
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Consumer Packaged Goods