Advertisement

Leben ohne Fernsehen

Eine qualitative Nichtfernseherstudie

  • Authors
  • Peter Sicking

Part of the DUV Sozialwissenschaft book series (DUVSW, volume 1)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Peter Sicking
    Pages 9-10
  3. Peter Sicking
    Pages 43-231
  4. Peter Sicking
    Pages 233-235
  5. Back Matter
    Pages 237-260

About this book

Introduction

Was sind das für Menschen, die dem Fernsehen und seinen Angeboten den Rücken kehren? Warum spielt das Fernsehen in ihrem Leben keine Rolle? Womit beschäftigen sie sich, während ihre Mitmenschen vor dem Bildschirm sitzen? Diesen Fragen geht Peter Sicking in seiner qualitativen Nichtfernseherstudie auf der Basis aktueller Handlungs-, Lebenswelt- und Lebensstiltheorien nach. Als Resultat liegt nun erstmalig eine detaillierte Beschreibung der lebensweltlichen Wirklichkeit dieser "Antipoden der Fernsehgesellschaft" vor. Darüber hinaus entwickelt der Autor eine datengestützte Typologie, die einen differenzierten Blick auf die Nichtfernseher erlaubt und Rückschlüsse auf die gesellschaftliche Verteilung der unterschiedlichen Nichtfernseher zuläßt.

Keywords

Empirische Sozialforschung Fernsehen Forschung Hintergrund Kategorie Kommunikationswissenschaften Konzept Publikum Zuschauer Zuschauerforschung

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-08138-8
  • Copyright Information Deutscher Universitäts-Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1998
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-4305-5
  • Online ISBN 978-3-663-08138-8
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Chemical Manufacturing
Consumer Packaged Goods