Advertisement

Begriffsrepräsentationen im Gedächtnis

Interne Struktur von Basis- und Oberbegriffen

  • Authors
  • Friederike Schlaghecken

Part of the Studien zur Kognitionswissenschaft book series (SZKW)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages III-1
  2. Friederike Schlaghecken
    Pages 3-7
  3. Friederike Schlaghecken
    Pages 9-36
  4. Friederike Schlaghecken
    Pages 37-60
  5. Friederike Schlaghecken
    Pages 61-87
  6. Friederike Schlaghecken
    Pages 89-162
  7. Friederike Schlaghecken
    Pages 163-177
  8. Back Matter
    Pages 179-200

About this book

Introduction

Bei der Frage, wie das menschliche Gedächtnis Wissen repräsentiert, wird den taxonomischen Relationen eine besondere Bedeutung beigemessen. Viele Analysen haben gezeigt, daß Basisbegriffe (z. B. Hund, Katze) und Oberbegriffe (z. B. Tier) sich in systematischer Weise unterscheiden. Friederike Schlaghecken untersucht mittels elektrophysiologischer Messungen, inwieweit Unterschiede in der repräsentationalen Struktur den beobachteten Unterschieden im Sprachgebrauch zugrundeliegen.

Keywords

Begriff Begriffsbildung Elektroenzephalografie (EEG) Enterprise Resource Planning Gedächtnis Gedächtnisprozesse Gedächtnissysteme Kategorisierung Kognition Kognitionswissenschaft Priming Rekognition Semantik Spracherwerb Taxonomie

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-08134-0
  • Copyright Information Deutscher Universitäts-Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1998
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-4312-3
  • Online ISBN 978-3-663-08134-0
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods