Gelebte Grenze Gibraltar

Transnationalismus, Lokalität und Identität in kulturanthropologischer Perspektive

  • Authors
  • Dieter Haller

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XII
  2. Dieter Haller
    Pages 1-35
  3. Dieter Haller
    Pages 37-86
  4. Dieter Haller
    Pages 107-146
  5. Dieter Haller
    Pages 147-174
  6. Dieter Haller
    Pages 175-240
  7. Dieter Haller
    Pages 241-279
  8. Dieter Haller
    Pages 331-354
  9. Dieter Haller
    Pages 355-360
  10. Back Matter
    Pages 361-394

About this book

Introduction

Der Nationalstaat und seine Grenzen erleben im Kontext der europäischen Einigung eine tiefgreifende und grundlegende Umgestaltung. In der vorliegenden Ethnographie werden die Effekte dieser Transformation auf die Kultur und Gesellschaft eines EU-Territoriums untersucht, das maßgeblich durch eine doppelte Grenzlage geprägt ist: die britische Kronkolonie Gibraltar mit der EU-Außengrenze zu Marokko und der EU-Binnengrenze zu Spanien.
Im Mittelpunkt der Untersuchung stehen:
- die Transformation von Grenzen und Grenzgesellschaften innerhalb der Europäischen Union
- die veränderte Rolle der europäischen Nationalstaaten
- die Bedeutung staatlicher Grenzen für die Methodologie und die Theoriebildung der Ethnologie, insbesondere für die Konzeption der zentralen Kategorien der Kultur, der Gesellschaft, der Identität und der Nation.

Keywords

Beziehung Ethnizität Ethnographie Gesellschaft Grenzen Juden Kultur Nation Nationalism Nationalismus Spanien Spanisch Transformation Transnational Transnationalismus

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-08107-4
  • Copyright Information Deutscher Universitäts-Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2000
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-4407-6
  • Online ISBN 978-3-663-08107-4
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Consumer Packaged Goods