Personalpolitik im Mittelstand

Ein Vergleich zwischen Japan und Mitteleuropa

  • Authors
  • Katharina Hach

Part of the Gabler Edition Wissenschaft book series (GEW)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXXVI
  2. Grundlagen

    1. Katharina Hach
      Pages 1-24
    2. Katharina Hach
      Pages 25-47
    3. Katharina Hach
      Pages 48-70
  3. Personalpolitischer Vergleich

    1. Katharina Hach
      Pages 71-139
    2. Katharina Hach
      Pages 140-251
    3. Katharina Hach
      Pages 252-274
    4. Katharina Hach
      Pages 275-312
  4. Schlussbetrachtungen

    1. Katharina Hach
      Pages 313-324
  5. Back Matter
    Pages 325-416

About this book

Introduction

Neue Kommunikations- und Informationstechnologien bieten Klein- und Mittelunternehmen (KMU) die Möglichkeit, vermehrt international tätig zu werden. Die Zusammenarbeit zwischen mitteleuropäischen und japanischen KMU erfordert jedoch dringend ein Verständnis beider Kulturkreise, deren Unterschiedlichkeit sich unter anderem aufgrund differierender Erziehungs- und Bildungssysteme insbesondere in der Personalpolitik zeigt. Auf der Basis qualitativer und quantitativer Methodik zeigt Katharina Hach Gemeinsamkeiten, Unterschiede und Entstehungszusammenhänge einzelner personalpolitischer Elemente in Mitteleuropa und Japan auf. Die Autorin relativiert deren Übertragbarkeit in den jeweils anderen Kulturkreis und gibt entscheidende Anregungen für japanische und mitteleuropäische KMU.

Keywords

Arbeitsbedingungen Führungskräfte kleine und mittlere Unternehmen Lohnsteuer Management Methoden Mitarbeiter Mitarbeiterführung Personal Personalmanagement Personalpolitik

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-08102-9
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2000
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-7108-9
  • Online ISBN 978-3-663-08102-9
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Consumer Packaged Goods