Advertisement

Die Marktwirkung von Insiderhandel an Wertpapierbörsen

  • Authors
  • Stefan Arneth

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVIII
  2. Stefan Arneth
    Pages 1-8
  3. Stefan Arneth
    Pages 213-217
  4. Back Matter
    Pages 219-246

About this book

Introduction

Die Forderung nach einem Insiderhandelsverbot ist ein kontrovers diskutiertes Thema. Einerseits profitiert der Kapitalmarkt, wenn bisher nicht bekannte Informationen verarbeitet werden und dadurch die Kurse optimale Signale für die Kapitalallokation darstellen. Andererseits könnten sich Marktteilnehmer durch Insider bedroht fühlen und sich vom Kapitalmarkt zurückziehen.

Auf der Basis theoretischer, feldempirischer und experimenteller Analysen untersucht Stefan Arneth die Marktwirkung von Insiderhandel. Er zeigt, dass Marktineffizienzen auch dann auftreten, wenn sich die Marktteilnehmer lediglich der Gefahr des Insiderhandels ausgesetzt fühlen, und dass die Teilnehmer eine Risikoprämie für den Handel in Aktien verlangen. Sind Insider tatsächlich im Markt, erkennen die Teilnehmer dies. Insbesondere wenn Insider untereinander konkurrieren, findet eine schnelle Kursanpassung an die Insiderinformation statt.

Keywords

Börse Insiderhandel Markt Wertpapier

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-07932-3
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2001
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-7387-8
  • Online ISBN 978-3-663-07932-3
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods