Die Beziehung zwischen werbungtreibendem Unternehmen und Werbeagentur

Theoretische Systematisierung und empirische Überprüfung eines Prinzipal-Agenten-Modells

  • Authors
  • Dirk Schachtner

Part of the Gabler Edition Wissenschaft book series (GEW)

Table of contents

About this book

Introduction

Die Beziehung zwischen Unternehmen und Werbeagentur ist geprägt von Informations- und Unsicherheitsproblemen. Nach erfolgter Make-or-Buy-Entscheidung treten diese bereits bei der Agenturauswahl, besonders jedoch während der eigentlichen Zusammenarbeit auf.

Diese Konfliktpotenziale untersucht Dirk Schachtner vor dem Hintergrund informations- und institutionenökonomischer Ansätze. Als Hauptproblem wird die Schwierigkeit der Beurteilung der Agenturleistung durch das werbungtreibende Unternehmen identifiziert und an Hand eines normativen Prinzipal-Agenten-Modells analysiert. Die daraus abgeleiteten Hypothesen zur vertraglichen Gestaltung der Zusammenarbeit, insbesondere der Agenturvergütung, werden mittels konfirmatorischer Faktorenanalyse und logistischer Regression empirisch überprüft. Aus den Ergebnissen der Unternehmensbefragungen leitet der Autor Implikationen für die praktische Zusammenarbeit ab.

Keywords

Marketing Neue Institutionenökonomik Prinzipal-Agenten-Theorie Werbeagentur Werbung Kommunikation

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-07928-6
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2002
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-7715-9
  • Online ISBN 978-3-663-07928-6
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Telecommunications
Consumer Packaged Goods