Advertisement

Perspektiven der Kognitiven Linguistik

Modelle und Methoden

  • Christopher Habel
  • Siegfried Kanngießer
  • Gert Rickheit

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 3-6
  2. Christopher Habel, Siegfried Kanngießer, Gert Rickheit
    Pages 7-13
  3. Christopher Habel, Siegfried Kanngießer, Gert Rickheit
    Pages 15-23
  4. Norbert Bröker, Susanne Schacht, Peter Neuhaus, Udo Hahn
    Pages 79-125
  5. Carsten Günther, Christopher Habel, Andrea Schopp, Soenke Ziesche
    Pages 127-159
  6. Lars Konieczny, Barbara Hemforth, Christoph Scheepers, Gerhard Strube
    Pages 161-183
  7. Heike Wrobel, Gert Rickheit
    Pages 185-210
  8. Pienie Zwitserlood, Etta Drews, Agnes Bolwiender, Eveline Neuwinger
    Pages 211-232
  9. Hans Strohner, Gijsbert Stoet
    Pages 233-255
  10. Thomas Pechmann, Hans Uszkoreit, Johannes Engelkamp, Dieter Zerbst
    Pages 257-299
  11. Back Matter
    Pages 301-304

About this book

Introduction

Christopher Habe!, Siegfried Kanngießer und Gert Rickheit Das Interesse an der Kognitiven Linguistik hat in den letzten Jahren auch im deutschsprachigen Raum zugenommen. Nicht zuletzt durch die Förderung des Schwerpunktprogramms "Kognitive Linguistik" von Anfang 1987 bis Ende 1995 der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) wurde eine systematische Erforschung dieses Themenkomplexes ermöglicht. Obwohl die geförderten Projekte bei weitem nicht die Komplexität dieses vielfältigen Bereichs komplett erforschen konnten, wurden doch im Forschungszeitraum von acht Jahren wichtige Aspekte der Modeliierung und der empirischen Erforschung von Sprachproduktions-und -rezeptionsprozessen in Angriff genommen. Die Resonanz, die die beiden bisherigen Sammelbände (Felix, S. W., Kanngießer, S. & Rickheit, G. (Hrsg.) (1990). Sprache und Wissen. Studien zur Kognitiven Linguistik. Opladen: Westdeutscher Verlag und Felix, S. W., Habel, C. & Rickheit, G. (Hrsg.) (1994). Kognitive Linguistik. Repräsentation und Prozesse. Opladen: Westdeutscher Verlag) sowie die zahlreichen Einzelver­ öffentlichungen dieses Schwerpunktes verursachten, zeigt, daß auch hierzulande die kognitionsorientierte Sprachforschung verstärkt Beachtung findet.

Keywords

Design Interaktion Kognition Kognitive Linguistik Linguistik Nation Raum Sprachproduktion Sprachverstehen Wissen psycholinguistisch

Editors and affiliations

  • Christopher Habel
    • 1
  • Siegfried Kanngießer
    • 2
  • Gert Rickheit
    • 3
  1. 1.Universität HamburgDeutschland
  2. 2.Fachbereich Sprach- & LiteraturwissenschaftUniversität OsnabrückDeutschland
  3. 3.Fakultät für Linguistik und LiteraturwissenschaftUniversität BielefeldDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-07678-0
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1996
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-12833-7
  • Online ISBN 978-3-663-07678-0
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Consumer Packaged Goods