Petrogene Mineralgänge im Paläozoikum der Nordeifel und ihre Beziehungen zur inneren Deformation der Gesteine

  • Hans Breddin
  • Eberhard Hellermann

Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 1202)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Hans Breddin, Eberhard Hellermann
    Pages 7-7
  3. Hans Breddin, Eberhard Hellermann
    Pages 8-8
  4. Hans Breddin, Eberhard Hellermann
    Pages 23-24
  5. Hans Breddin, Eberhard Hellermann
    Pages 34-34
  6. Hans Breddin, Eberhard Hellermann
    Pages 35-35
  7. Hans Breddin, Eberhard Hellermann
    Pages 36-36
  8. Hans Breddin, Eberhard Hellermann
    Pages 37-38
  9. Hans Breddin, Eberhard Hellermann
    Pages 39-39
  10. Hans Breddin, Eberhard Hellermann
    Pages 41-42
  11. Back Matter
    Pages 43-47

About this book

Introduction

Die Flußschotter, die in der Niederrheinischen Bucht vom Rhein und von der Maas während des Jungtertiärs und Quartärs aufgeschüttet wurden, enthalten große Mengen von weißem Quarz. Dieser stammt aus den mächtigen Gesteins­ folgen des Paläozoikums der Ardennen und des Rheinischen Schiefergebirges und tritt hier in den Quarziten, Sandsteinen und Grauwacken in Form von Mineral­ gängen auf. Eine weitere Art von Mineralgängen findet sich in Form von Kalzit­ gängen in den Kalksteinen des Devons und Karbons. In vorliegender Arbeit sollen die verschiedenen Typen von Mineralgängen näher behandelt werden. Darüber hinaus wird auf den Zusammenhang der Mineral­ gänge mit der Transversalschiefrigkeit eingegangen. Weiterhin soll untersucht werden, inwieweit aus der Ausbildung und Häufigkeit der Gänge auf die Art und das Ausmaß der inneren Gesteinsdeformation (tektonische Gesteinsumformung) geschlossen werden kann. Der Mannigfaltigkeit der Vorkommen von Mineralgängen und ihrer vielfältigen Ursachen kann diese Publikation im einzelnen nicht gerecht werden. Sie verfolgt vielmehr lediglich das Ziel, die Probleme der Mineralgänge innerhalb eines be­ grenzten Gebietes generell aufzuzeigen, ohne den Versuch zu machen, sie in allen Einzelheiten zu lösen. Für die Förderung der tektonischen Arbeiten der Forschungsstelle für regionale und angewandte Geologie an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hoch­ schule Aachen sind die Verfasser dem Lande Nordrhein-Westfalen zu Dank ver­ pflichtet.

Keywords

Arbeit Ausbildung Forschung Gender Geologie Gestein Literatur Literaturverzeichnis Mineral Publikation Schule Verzeichnis formation

Authors and affiliations

  • Hans Breddin
    • 1
  • Eberhard Hellermann
    • 1
  1. 1.Forschungsstelle für regionale und angewandte Geologie des Geologischen InstitutsRhein.-Westf. Techn. Hochschule AachenDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-07550-9
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 1963
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-663-06637-8
  • Online ISBN 978-3-663-07550-9
  • About this book