Advertisement

Untersuchungen zur Verbesserung der Herstellungsverfahren und der Eigenschaften technischer Leder

Abschlußbericht

  • Hans Herfeld

Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 2122)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-3
  2. Hans Herfeld
    Pages 5-5
  3. Hans Herfeld
    Pages 47-49
  4. Hans Herfeld
    Pages 50-50
  5. Back Matter
    Pages 51-52

About this book

Introduction

Die Qualitätsanforderungen an technische Leder sind entsprechend den verschieden­ artigen Einsatzzwecken stark unterschiedlich, ihnen allen ist aber gemeinsam, daß die an sie vom Verbraucher gestellten Anforderungen erheblich angestiegen sind und sich teils sogar völlig gewandelt haben, weil auch die technischen Vorgänge, bei denen sie eingesetzt werden, eine Änderung erfahren haben, sei es, daß die Maschinen und Ag­ gregate schneller arbeiten und daher die Beanspruchung pro Zeiteinheit intensiver geworden ist, sei es, daß die Einwirkung von außen vielseitiger wurde, sei es, daß infolge Mehrschichtarbeit die Ruhepausen für die Erholung des Fasergefüges des Leders, die für die Leistungsfähigkeit bei Dauerbeanspruchung von erheblicher Bedeutung ist, geringer geworden sind. Damit mußte aber zwangsläufig die Lebensdauer auch bei bis dahin einwandfreien Lederqualitäten absinken, und es war daher erforderlich, die Eigen­ schaften der Leder den neuen bzw. gewandelten Anforderungen wieder anzupassen. Wir haben uns daher bei drei Typen von technischen Ledern - Treibriemenleder, Zylinderkalbleder und Manschettenleder - mit den heutigen Anforderungen und den sich daraus ergebenden Forderungen für die Herstellung eingehend befaßt. Dabei konnten moderne Technologien entwickelt werden, über die nachstehend berichtet werden soll. 1. Treibriemenleder für Hochleistungsantriebe Bei der Kraftübertragung sind die früher üblichen langen und langsam laufenden Riementriebe mit relativ großen Achsabständen weitgehend verschwunden, und an ihre Stelle sind vorwiegend Kurzantriebe mit hoher Tourenzahl und kleinen Scheibendurch­ messern, also hoher Biegefrequenz, getreten, bei denen an den Riemen bezüglich Elastizität und Biegefestigkeit gesteigerte Anforderungen gestellt werden.

Keywords

Antrieb Chrom Fassung Forschung Imprägnierung Kombi Leder Leistung Manschette Treibriemen Trieb Verfahren Zylinder

Authors and affiliations

  • Hans Herfeld
    • 1
  1. 1.Versuchs- und Forschungsanstalt für LedertechnikWestdeutschen GerberschuleReutlingenDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-07501-1
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 1970
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-663-06588-3
  • Online ISBN 978-3-663-07501-1
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Materials & Steel
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Electronics
Consumer Packaged Goods
Energy, Utilities & Environment
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences
Engineering