Advertisement

Untersuchungen über den Grad der subjektiv gegebenen Beanspruchung bei körperlicher Arbeit

  • Hugo Schmale
  • Heinz Schmidtke
  • Adolf Vukovich

Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 1261)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Hugo Schmale, Heinz Schmidtke, Adolf Vukovich
    Pages 7-8
  3. Hugo Schmale, Heinz Schmidtke, Adolf Vukovich
    Pages 9-23
  4. Hugo Schmale, Heinz Schmidtke, Adolf Vukovich
    Pages 24-34
  5. Hugo Schmale, Heinz Schmidtke, Adolf Vukovich
    Pages 35-42
  6. Hugo Schmale, Heinz Schmidtke, Adolf Vukovich
    Pages 43-57
  7. Hugo Schmale, Heinz Schmidtke, Adolf Vukovich
    Pages 58-60
  8. Hugo Schmale, Heinz Schmidtke, Adolf Vukovich
    Pages 61-63
  9. Back Matter
    Pages 65-70

About this book

Introduction

Die bisherigen Laboratoriumsuntersuchungen über die Auswirkungen körper­ licher Arbeit auf den Menschen sind im wesentlichen auf die Erforschung des Zusammenhanges zwischen der geleisteten Arbeit im physikalischen Sinne und physiologisch nachweisbaren Veränderungen des Organismus gerichtet [18]. Neben anderen Meßgrößen wurden vor allem der Energieumsatz und verschie­ dene Kreislaufvariablen als physiologische Beanspruchungskriterien herausge­ arbeitet und sowohl die allgemeinen Gesetzmäßigkeiten als auch die individuellen physiologischen Veränderungen bei körperlicher Arbeit untersucht [28]. Weniger Beachtung fand dagegen die Frage, inwieweit Unterschiede in der geleisteten Arbeit mit Äußerungen der subjektiv empfundenen Schwere der Arbeit einher­ gehen. Die Alltagserfahrung zeigt zwar schon, daß man die bei körperlichen Ar­ beiten erlebbare Anstrengung von kaum merklicher bis zu maximaler Bean­ spruchung in eine Rangreihe ordnen kann. Es ist aber unbekannt, ob die erlebte Anstrengung den physikalischen Meßgrößen direkt proportional verläuft oder ob, wie zu vermuten ist, ein komplizierterer Zusammenhang besteht. In dem vorliegenden Bericht wird der Versuch beschrieben, das Kontinuum der erlebten Anstrengung in Form von Skalen, deren Informationswert über Ordinalreihen hinausgeht, zu quantifizieren. Die praktische Bedeutung solcher Skalen wird durch die folgende Überlegung nahe gelegt : Während der Begriff der mechanischen Arbeit physikalisch eindeutig definiert ist als Produkt aus Kraft mal Weg, werden bei körperlicher Arbeit in physiologischer Hinsicht zwei Arten unterschieden, nämlich dynamische und statische Muskel­ arbeit. Die dynamische Arbeitsform ist gekennzeichnet durch einen steten Wechsel von Kontraktion und Erschlaffung der Muskulatur. Sie entspricht im wesentlichen der physikalischen Arbeitsdefinition.

Keywords

Arbeit Energie Forschung Information Literatur Literaturverzeichnis Organismus Physik Verzeichnis Wirkung

Authors and affiliations

  • Hugo Schmale
    • 1
  • Heinz Schmidtke
    • 1
  • Adolf Vukovich
    • 1
  1. 1.Max-Planck-Institut für ArbeitsphysiologieDortmundDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-07449-6
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 1963
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-663-06536-4
  • Online ISBN 978-3-663-07449-6
  • Buy this book on publisher's site