Advertisement

Untersuchungen über den Einfluß der Tragedauer und unterschiedlicher Waschverfahren auf den Erhaltungszustand der Wäsche

  • Oswald Viertel
  • Oskar Oldenroth

Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 1936)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-3
  2. Oswald Viertel, Oskar Oldenroth
    Pages 5-6
  3. Oswald Viertel, Oskar Oldenroth
    Pages 6-9
  4. Oswald Viertel, Oskar Oldenroth
    Pages 9-17
  5. Oswald Viertel, Oskar Oldenroth
    Pages 17-18
  6. Oswald Viertel, Oskar Oldenroth
    Pages 18-18
  7. Oswald Viertel, Oskar Oldenroth
    Pages 19-24
  8. Back Matter
    Pages 25-26

About this book

Introduction

Der Gebrauchswert von Wäsche setzt sich aus einer Vielzahl von Faktoren zusammen, die bei einer guten Ware maximal aufeinander abgestimmt sein sollten. Auch die wirt­ schaftliche Bedeutung sollte dabei berücksichtigt werden, sonst kommt ein Teil der investierten Material- und Lohnkosten nicht zur Auswirkung. Nicht selten wird der Gebrauchswert falsch ausgelegt und mit anderen Begriffen verwechselt. H. SOMMER [1] definierte ihn sehr klar verständlich als: »Eigenschaft eines Erzeugnisses, um eine bestimmte Funktion während längerer Zeit auszuüben«. Dabei werden zwei entschei­ dende Faktoren hervorgehoben: Verwendungszweck und Zeitdauer: Oft zeigt sich bei Reklamationen, daß Textilien für den falschen Verwendungszweck ein­ gesetzt werden und daher den Beanspruchungen nicht standhalten. So ist beispielsweise ein Vorhangstoff als Nachthemden- oder Freizeithemdenstoff gänzlich ungeeignet. Die Bewertung der Tragfähigkeit eines Textilstoffes ist also deutlich vom jeweiligen Ver­ wendungszweck abhängig. Aber auch die Zeitdauer, d. h. die Lebensdauer von Textilien, spielt für den Gebrauchs­ wert eine große Rolle. Die Lebensdauer ist jedoch entscheidend abhängig vom Lebens­ standard des Trägers, seinen Gebrauchsgewohriheiten und Umwelteinflüssen. Wer im Beruf einen Arbeitskittel über seinem Anzug trägt, beansprucht ihn anders als ein Vertreter, der ständig mit dem Auto unterwegs ist und obendrein noch einen guten Eindruck machen muß. Wie die Festigkeit einer Kette vom schwächsten Glied abhängt, so bestimmtauch die schwächste unter einer Vielzahl von Eigenschaften den Gebrauchs­ wert einer Ware. Es ist daher wenig sinnvoll, eine Ware, die nur wenig Festigkeit besitzt, mit sehr guten Farbechtheitseigenschaften auszurüsten.

Keywords

Beruf Textilien Umwelt Verfahren Werkstoff

Authors and affiliations

  • Oswald Viertel
    • 1
  • Oskar Oldenroth
    • 1
  1. 1.Wäschereiforschung Krefeld e. V.Deutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-07440-3
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 1968
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-663-06527-2
  • Online ISBN 978-3-663-07440-3
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Materials & Steel
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Electronics
Consumer Packaged Goods
Energy, Utilities & Environment
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences
Engineering