Ein Modell für die Anordnung der Elementarfäden in einem gedrehten Faden

  • Walther Wegener
  • Alfred Kühnel

Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 1794)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-5
  2. Walther Wegener, Alfred Kühnel
    Pages 7-7
  3. Walther Wegener, Alfred Kühnel
    Pages 8-13
  4. Walther Wegener, Alfred Kühnel
    Pages 14-33
  5. Walther Wegener, Alfred Kühnel
    Pages 34-45
  6. Walther Wegener, Alfred Kühnel
    Pages 46-46
  7. Walther Wegener, Alfred Kühnel
    Pages 47-47
  8. Back Matter
    Pages 49-63

About this book

Introduction

In der vorliegenden Arbeit wird die geometrische Struktur, die sich in einem Faden aus ursprünglich gestreckt und parallel nebeneinander liegenden Elementar­ fäden während der Drehungserteilung ausbildet, untersucht. Als die geometrische Struktur solI die Anordnung der Elementarfäden im gedrehten Faden bezeichnet werden. Für die Lösung dieses Problems ergeben sich zwei Wege. Der eine besteht darin, daG die Kurve, die ein bestimmter Elementarfaden beschreibt, mit Hilfe einer geeigneten mikroskopischen Beobachtungstechnik sichtbar gemacht wird. Der andere, der in der vorliegenden Arbeit beschritten wird, geht von einer Modell­ vorstellung über die Anordnung der Elementarfäden aus. Unter Zugrundelegung eines derartigen geometrischen ModelIs lassen sich aus den mechanischen Eigen­ schaften der Elementarfäden die mechanischen Eigenschaften des Fadens in Ab­ hängigkeit vom Drehungsgrad voraussagen. Eine Annahme über die geometrische Struktur impliziert also eine Aussage über die mechanischen Eigenschaften. Das in der vorliegenden Arbeit entwickelte theoretische Modell liefert z. B. ei ne Voraussage über den Zusammenhang zwischen der (veränderlichen) Drehung des Fadens, dessen (veränderlicher) Länge und der in der Richtung der Fadenbündel­ achse wir kenden Zugkraft. Dieser in die Form eines Integralausdruckes gekleidete Zusammenhang ermöglicht einerseits eine Voraussage über die Abhängigkeit der Länge des Fadens von der Drehung bei einer bestimmten Zugkraft und anderer­ seits eine Voraussage der bei einer bestimmten Drehung im Faden herrschenden Zugkraft, wenn die Länge des Fadens konstant gehalten wird.

Keywords

Fassung Modell

Authors and affiliations

  • Walther Wegener
    • 1
  • Alfred Kühnel
    • 1
  1. 1.Institut für TextiltechnikRhein.-Westf. Techn. Hochschule AachenDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-07063-4
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 1967
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-663-06150-2
  • Online ISBN 978-3-663-07063-4
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Electronics
Consumer Packaged Goods
Energy, Utilities & Environment
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences
Engineering