Advertisement

Verlässliche IT-Systeme 2001

Sicherheit in komplexen IT-Infrastrukturen

  • Editors
  • Dirk Fox
  • Marit Köhntopp
  • Andreas Pfitzmann

Part of the DuD-Fachbeiträge book series (DUD)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-IX
  2. Betriebssystem-Sicherheit

    1. Birgit Pfitzmann, James Riordan, Christian Stüble, Michael Waidner, Arnd Weber
      Pages 1-17
  3. Anonymität, Identitätsmanagement

    1. Dogan Kesdogan, Mark Borning, Michael Schmeink
      Pages 37-53
    2. Uwe Jendricke, Daniela Gerd tom Markotten
      Pages 77-85
    3. Stefan Pütz, Roland Schmitz, Tobias Martin
      Pages 87-106
  4. Protokoll- und Systemsicherheit

    1. Stefan Kelm
      Pages 107-124
    2. Matthias Baumgart, Heike Neumann, Niko Schweitzer
      Pages 125-133
    3. Gerrit Bleumer, Heinrich Krüger-Gebhard
      Pages 135-146
  5. Entwurf sicherer Systeme

  6. Digitale Wasserzeichen

    1. Jana Dittmann, Martin Steinebach, Ralf Steinmetz
      Pages 193-207
    2. Artur Dappa, Jana Dittmann, Martin Steinebach, Claus Vielhauer
      Pages 209-224
  7. Steganographie

  8. Back Matter
    Pages 256-258

About this book

Introduction

Das Programm der sechsten Fachtagung der Fachgruppe "Verlässliche IT-Systeme" der Ge­ sellschaft für Informatik steht für einen - schleichenden - Paradigmenwechsel in der IT­ Sicherheit: Nicht grundsätzlich neue Lösungen, Verfahren, Protokolle oder Ansätze prägen das Bild, sondern die Komplexität heutiger IT-Systeme wird zunehmend zur Herausforderung für die IT-Sicherheit. So sind die Sicherheit von Betriebssystemen und Protokollen sowie der Entwurf sicherer Sy­ steme natürlich keine grundsätzlich neuen Fragestellungen - sie waren auch schon Thema der ersten VIS-Tagung vor zehn Jahren. Angesichts von Standardbetriebssystemen mit einem Umfang von mehreren hundert Megabyte, Protokollen wie dem Domain Name System (DNS) oder Sicherheitsinfrastrukturen (wie PKis) mit Millionen Nutzern stellen sich die "alten Fra­ gen" heute jedoch in einer gänzlich neuen Dimension. Zwar ist das Thema IT-Sicherheit spätestens seit den öffentlich viel beachteten Börsengängen von Produkt- und Lösungsanbietern in aller Munde. Tatsächlich aber sind wirtrotz gestiege­ ner Sensibilität, erheblichen Investitionen und unzweifelhaften Fortschritten in Forschung und Entwicklung heute dem Ziel sicherer IT-Infrastrukturen nicht viel näher als 1991 -dem Jahr der ersten VIS-Konferenz. Das liegt nicht nur an der Komplexität der IT-Systeme selbst. Auch die Fragestellungen der IT-Sicherheit sind komplexer geworden. So ist neben die Perspektive der Systembelreiber die der Nutzer und Bürger getreten: Mehrseitige Sicherheit lässt sich nicht auf die klassischen Si­ cherheitsziele-Vertraulichkeit, Integrität, Authentizität und Verfügbarkeil-reduzieren; da­ neben sind Ziele wie beispielsweise Anonymität, Transparenz und Nutzerselbstbestimmung zu berücksichtigen.

Keywords

Algorithmen Architektur Betriebssystem DUD/ DUD-Fachbeiträge Datenschutz Datensicherheit Digitale Wasserzeichen Einheit Einheiten Entwurf IT-Sicherheit Management Sicherheit Systemarchitektur Systeme

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-05918-9
  • Copyright Information Vieweg+Teubner Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2001
  • Publisher Name Vieweg+Teubner Verlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-663-05919-6
  • Online ISBN 978-3-663-05918-9
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Materials & Steel
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Electronics
Consumer Packaged Goods
Energy, Utilities & Environment
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences
Engineering