Richtwerte für Zeitaufwand und Kosten von Dokumentationsarbeiten

  • Joseph Mathieu
  • Sigrid Barlen

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-3
  2. Joseph Mathieu, Sigrid Barlen
    Pages 5-7
  3. Joseph Mathieu, Sigrid Barlen
    Pages 7-9
  4. Joseph Mathieu, Sigrid Barlen
    Pages 9-11
  5. Joseph Mathieu, Sigrid Barlen
    Pages 12-13
  6. Joseph Mathieu, Sigrid Barlen
    Pages 17-27
  7. Joseph Mathieu, Sigrid Barlen
    Pages 30-44
  8. Joseph Mathieu, Sigrid Barlen
    Pages 44-49
  9. Sigrid Barlen
    Pages 49-49
  10. Back Matter
    Pages 51-68

About this book

Introduction

Das Bemühen der Wirtschaft um eine klare Kalkulation ihres Kostenauf­ wandes richtet sich mit besonderer Sorgfalt immer wieder auf die mög­ lichst genaue Erfassung der für bestimmte Vorgänge erforderlichen Ar­ beitszeit. Kosten für Material, Maschinen und Raum, die auf materieller Grundlage entstehen, lassen sich rechnerisch einwandfrei ermitteln. Überall aber da, wo der Mensch mit seinen unterschiedlichen geistigen und körperlichen Kräften und Fähigkeiten als beeinflussender Faktor mit einzubeziehen ist, erwachsen die Schwierigkeiten, allgemeingültige, ja sogar für engere Tätigkeitsbereiche gleichmäßig gültige Berechnungs­ grundlagen zu finden. Und auch hier wächst die Schwierigkeit mit dem graduellen Hinzukommen geistiger Funktionen bei dem Arbeitsvorgang. Seit Jahren schQn besteht der Wunsch, auch für Dokumentationsstellen normative Kostengrundlagen zu errechnen. Dokumentation, das heißt Infor­ mation durch Fachliteratur, ist heutzutage ein Anliegen der Forschung ebenso wie die Praxis. Dokumentation braucht sowohl der einzelne Wissen­ schaftler als auch die Forschungsinstitution und der Industriebetrieb. Ihr Erfolg, das heißt der durch sie finanziell sichtbar werdende Gewinn­ an Zeit- und Kosteneinsparung läßt sich . sehr schwer erkennen. Um so mehr interessiert der für diese Arbeiten benötigte Kostenaufwand. Die Kosten der materiellen Hilfsmittel lassen sich auch hier wieder leicht und einwandfrei feststellen. Sehr schwierig ist aber die Erfassung der menschlichen Arbeitsleistung. Dies liegt einmal daran, daß fast alle Arbeitsgänge von körperlichen und geistigen Funktionen beeinflußt werden und daß es kaum zwei Dokumentationsstellen gibt, in denen die Arbeiten in völlig gleicher Weise durchgeführt werden.

Keywords

Forschung Gliederung Klassifikation Referat lesen schreiben

Authors and affiliations

  • Joseph Mathieu
    • 1
  • Sigrid Barlen
    • 1
  1. 1.Forschungsinstitut für RationalisierungTechnischen Hochschule AachenDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-05561-7
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 1958
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-663-04115-3
  • Online ISBN 978-3-663-05561-7
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Consumer Packaged Goods