Advertisement

Stoffaufnahme von in vitro gezüchteten Zellen, unter besonderer Berücksichtigung von Phagocytose und Pinocytose

  • Alfred Gropp

Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 1911)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-3
  2. Alfred Gropp
    Pages 5-6
  3. Alfred Gropp
    Pages 6-9
  4. Alfred Gropp
    Pages 9-13
  5. Alfred Gropp
    Pages 18-22
  6. Back Matter
    Pages 22-32

About this book

Introduction

Die Stoffaufnahme ist ein wesentlicher Teil der metabolischen Prozesse einer Zelle. Da­ her erklärt sich, daß unter den verschiedenen Lebensäußerungen der Zelle, die der morphologischen und mikroskopischen Analyse zugänglich sind, einige Vorgänge der Stoffaufnahme schon früh in der Geschichte der Zellbiologie ein Interesse gefunden haben. E. METSCHNIKOFF (1884) beschrieb die Aufnahme mikroskopisch sichtbarer Partikel in der Zelle, ein Vorgang, den wir nach ihm Phagocytose (rprxyav) nennen. Ein in gewisser Hinsicht ähnliches Phänomen, die Pinocytose (nlVEl'V), nämlich die Auf­ nahme von Flüssigkeit aus dem umgebenden Milieu in Form mikroskopisch sichtbarer Tröpfchen, beobachtete erstmals W. H. LE\VIS (1931). Das Problem der Phagocytose hat seit ihrer ersten Beschreibung aus verschiedenen Gründen immer eine wichtige Rolle gespielt, nicht nur, weil dieser Vorgang auch mit den Methoden der klassischen Cytologie und Histologie in vielen Punkten analysierbar war, sondern auch weil er für die Lehre der Entzündung und der zellulären Immunität von großer Bedeutung schien. Die Ent­ deckung der Pinocytose dagegen wurde lange Zeit nicht genügend gewürdigt. Außer erneuten Beobachtungen zur Pinocytose an Tumorzellen von W. H. LEWIS (1937) findet sich im älteren Schrifttum nur die Beschreibung einer Pinocytose bei Amoeben von MAST und DOYLE (1934). Die modernen Weiterentwicklungen der klassischen morphologischen Cytologie, vor allem die Phasenkontrastmikroskopie, die Elektronenmikroskopie und die Histochemie haben von der Zelle das Bild eines außerordentlich differenzierten und komplizierten Strukturgefüges entworfen. Dieses Strukturgefüge ist das Gerüst, an dem sich die funktionellen Vorgänge der Zelle abspielen.

Keywords

Bild Cytologie Cytoplasma Elektronenmikroskopie Geschichte Histologie Immunität Methoden Mikroskopie Zeit Zellbiologie Zelle

Authors and affiliations

  • Alfred Gropp
    • 1
  1. 1.Pathologisches InstitutUniversität BonnDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-04230-3
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 1968
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-663-03041-6
  • Online ISBN 978-3-663-04230-3
  • Buy this book on publisher's site