Advertisement

Probleme der sozialen Anpassung

Eine soziologische Untersuchung über den Zuzug nach der Stadt Zürich

  • Authors
  • Peter M. Atteslander

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Peter M. Atteslander
    Pages 7-12
  3. Peter M. Atteslander
    Pages 13-16
  4. Peter M. Atteslander
    Pages 21-23
  5. Peter M. Atteslander
    Pages 24-27
  6. Peter M. Atteslander
    Pages 28-32
  7. Peter M. Atteslander
    Pages 36-37
  8. Peter M. Atteslander
    Pages 38-41
  9. Back Matter
    Pages 42-48

About this book

Introduction

Die vorliegende Arbeit gehört zweifellos in den weiteren Rahmen der allge­ meinen Migrationsproblematik. Dies besagt aber keineswegs, daß etwa in ihr ausschließlich Fragender reinen Migration, d. h. der Wanderung von Menschen, behandelt würden; es wird sich ganz im Gegenteil erweisen, daß unsere Betrach­ tungsweise wesentlich .über die reine Migrati06sproblematik hinausreicht. Wir verstehen nämlich die Migration nicht nur als einen Wanderungsvorgang in einem neutralen geographischen Raum, sondern wir betrachten je,de W'anderung vornehmlich alls ein Geschehen innerhalb der sozialen Dimension, dasdement­ sprechend sowohl bestimmte soziale Voraussetzungen hat wie auch soziale Kon­ sequenzen für den Betroffenen nach sich zieht. Wir untersuchen also die Wandernden darauf hin, wie sich auf Grund der Wanderungen ihre sozialen Beziehungen und Verhaltensweisen verändern. Als von besonderer Bedeutung erweist sich dabei der Prozeß der Anpassung, dem sich jeder Wandernde notgedrungen in dieser oder jener Form unterziehen muß. Wichtige Merkmale, die dabei berü

Keywords

Arbeit Beziehung Gender Lebenslauf Migration Raum Stadt

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-02985-4
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 1956
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-663-01072-2
  • Online ISBN 978-3-663-02985-4
  • Buy this book on publisher's site